Jiggle.de - Die Forencommunity
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
Heutige Beiträge
Jiggle.de - Die Forencommunity
Nützliche Links
Like Tree1Likes
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 24-01-2002, 15:08 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Grünschnabel Poster
 

Registriert seit: Jan 2002
Beiträge: 9
Aquanox befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?


Diesen Beitrag fand ich durch zufall und wollte es euch zeigen.Liest es nd lernt was,ansttat DUMME SPRÜCHE zu KLOPFEN.



Kurz nach dem Anschlag verbreitete sich der folgende Text eines brasilianischen Studenten mit Lichtgeschwindigkeit durchs Internet:

"CNN benutzt Filmmaterial jubelnder Palästinenser, um Sie zu manipulieren. Ein entscheidender Punkt ist die Macht der Presse, speziell die Macht von CNN. Ich denke, jeder hat Bilder dieser Gesellschaft gesehen. Hauptsächlich eine Bildserie erregte mein besonderes Interesse: Jubelnde Palästinenser in den Straßen, die Kuchen essen und Grimassen für die Kameras schneiden. Diese Bilder wurden 1991 aufgenommen. Es handelt sich um Palästinenser, die sich über die damalige Invasion in Kuwait freuen. Einer meiner früheren Lehrerinnen hier in Brasilien hat Videobänder von 1991 mit den exakt identischen Bildern. Sie schickte sie per e-mail an CNN, doch sie leugnen das, was ich persönlich als verbrecherische Meinungsmanipulation bezeichne, da diese Bilder bei den Amerikanern wahre Wellen von Wut und Hass erzeugten."

CNN beeilte sich, Dementis abzugeben und der arme Student geriet in Beweisnot. Als er bei seiner Lehrerin nachhakte, wollte das Video plötzlich nicht mehr auffindbar sein. Der Student war gezwungen, kleinlaut beizugeben und öffentlich Abbitte zu leisten. Seltsamerweise wurden jene Bilder fast nirgends wieder ausgestrahlt oder aufgegriffen, weder im TV, noch in den Printmedien. Später verlautbarte dann, die Bilder seien von Journalisten gestellt worden.

Wie dem auch sei, die Frage bleibt: Selbst, wenn ein paar Palästinenser tatsächlich gejubelt haben, warum würde man dies in den Minuten der größten amerikanischen Trauer weltweit im Fernsehen ausstrahlen? Man hätte sicherlich ein paar schadensfrohe Menschen in jedem beliebigen Land der Erde ausfindig machen können.

Top-Sprengstoff-Experte Romero:

»Türme wurden gesprengt!««
Explosivstoffe wurden in den Türmen gezündet, meint der Sprengungsexperte und Doktor der Physik Van D. Romero vom Tech-Institut in New Mexico. Die Fernsehbilder der Angriffe auf das Worl Trade Center legen nahe, dass Sprengsätze den Einsturz der beiden Türme verursacht haben. Der Einsturz der Gebäude erschien zu methodisch, um das Zufallsprodukt einer Flugzeug-Kollission zu sein, sagte Van Romero, der Vizepräsident für Forschung am Tech-Institut für Bergbau und Technologie in New Mexiko.

"Meine auf den Videobändern basierende Meinung ist, dass es, nachdem die Flugzeuge in das WTC einschlugen, im Inneren der Gebäude einige Sprengsätze gab, die die Türme zum Einsturz brachten", so Romero weiter.

Romero ist der ehemalige Direktor des Forschungszentrums für energetische Materialforschung, das Sprengstoffe und ihre Auswirkungen bei Explosion von Gebäuden, Flugzeugen und anderen Strukturen erforscht.

Er betonte weiter, dass der Einsturz der Konstruktion an jene kontrollierten Implosionen erinnerte, mit der beispielsweise ausgediente Industriebauten durch Sprengung abgerissen werden. "Es wäre schwierig gewesen, ein derartiges Ereignis aus einem der Flugzeuge heraus auszulösen."

Der Präsident des Tech-Instituts Dan Lopez sagte am Dienstag, sein Institut sei nicht gebeten worden, an den Untersuchungen des Anschlags teilzunehmen.

* Kostenlose Internet-Version von Michael Kents wöchentlicher Depesche "mehr wissen - besser leben" Nr. 28/2001 ?

USA planten Angriff auf Taleban und Bin Laden bereits im Juli

Ein ehemaliger Diplomat Pakistans teilte dem BBC-Reporter George Arney mit, dass die USA eine Militäraktion gegen Osama Bin Laden and die Taleban schon vor dem letztwöchigen Angriff geplant hatten, so berichten die BBC-Nachrichten am Dienstag, 18. September.

Niaz Naik, vormals Staatssekretär im Auswärtigen Amt Pakistans, erfuhr von hochstehenden Amerikanischen Politikern Mitte Juli, dass eine Militäraktion gegen Afghanistan bis Mitte Oktober durchgeführt werden soll.

Herr Naik sprach von US-Funktionären, die ihm den Plan bei einer internationalen, von der UN finanzierten Afghanistan-Konferenz in Berlin, mittgeteilt hätten. Er erklärte der BBC weiter, dass die Repräsentanten der USA ihm offenbarten, militärische Aktionen einzuleiten, falls die Auslieferung Bin Ladens nicht unkompliziert vonstatten gehen sollte, um damit sowohl Bin Laden als auch den Talebanführer Mullah Omar zu töten oder zu ergreifen.

Das Endziel sei, gemäß Herrn Naik, das Taleban-Regime zu stürzen und statt dessen eine Übergangsregierung gemäßigter Afghanen einzusetzen ? möglicherweise unter dem früheren Afghanischen König Scheich Zahir.

Gegenüber Herrn Naik wurde erwähnt, die USA würden die Aktion von ihrer Basis in Tadschikistan aus führen, wo amerik. Berater bereits vor Ort seien. Usbekistan würde ebenfalls an der Operation teilnehmen und 17.000 russische Soldaten befänden sich in Warteposition. Die Aktion solle bis Mitte Oktober durchgeführt werden, bevor in Afghanistan der erste Schnee fällt.

Er sagte, er hege keinen Zweifel daran, dass dieser bereits existierende Plan nach der Bombardierung des World Trade Centers innerhalb von zwei bis drei Wochen durchgeführt werden könnte. Es sei zweifelhaft, so Naik weiter, ob Washington den Plan fallen ließe, selbst wenn Bin Laden sofort von den Taleban ausgeliefert werden würde.

Was wird uns das Ende des Gewitters bringen?

»Hallo lieber Weltverbesserungs-Freund!« Mit dieser Floskel leitete ich schon manche Depeschen ein ? heute jedoch besitzt sie eine Bedeutung wie nie zuvor.

Du kannst Dir denken, dass es mir diese Woche nicht gerade leicht fiel, den Inhalt der Depesche zu gestalten. Sollte ich auf DAS Thema auch noch eingehen, ebenfalls breittreten, was derzeit überall breitgetreten wird, und das Negative damit möglicherweise sogar verstärken? Sollte ich riskieren, dass sich jene, die sich gerade vom schlimmsten Schock erholt haben, erneut damit konfrontiert werden?

Ein anderes Titelbild war schon gestaltet, ein anderes Hauptthema festgelegt... doch dann traten Dinge ein, die alles änderten. Du wirst beim Lesen dieser Ausgabe merken, wovon ich spreche.

Kurzum: Auch, wenn Du sagst, am tragischen Tod der Opfer ließe sich nichts mehr ändern, auch, wenn Du Dich nicht mehr mit der Thematik beschäftigen magst, auch, wenn Du Dich fragst, was die Lektüre eines Heftes schon groß ändern könnte, auch, wenn Dich der Wahnsinn, das Entsetzen, der Schmerz und die Trauer noch zu sehr beschäftigen, Deine Gedanken umtreiben, Deine Nächte zur Qual werden lassen, auch wenn sich Deine größte Furcht um den potentiellen Ausbruch eines Krieges dreht, dann wird diese Depeschenausgabe genau das sein, was Du jetzt lesen solltest: von Umschlagseite zu Umschlagseite.

Die letzten Tage zehrten mich aus. Noch nie habe ich mich so intensiv durch Materialien gewühlt, so viele Texte studiert, das Internet so wild durchforstet. Eine Mangel an Material war definitiv nicht zu beklagen ? viel schwieriger war da, diese Fülle zu ordnen, auszusieben, das Wichtige vom Unwichtigen zu trennen und alles in eine solche Reihenfolge zu bringen, die Dir ermöglichen soll, sämtliche ungeklärten ? ja sogar unerklärbar erscheinenden ? Fragen abschließend für Dich zu beantworten. Erschöpft, aber stolz möchte ich sagen, dass ich glaube, dass mir dies gelungen ist.

Mit ca. 98 %iger Sicherheit kann beim derzeitigen Stand der Dinge davon ausgegangen werden, dass der Drahtzieher der Terroranschläge NICHT Bin Laden heißt, dass die USA einen Krieg oder zumindest militärische Aktionen vom Zaun brechen MÜSSEN, weil sie dazu gezwungen werden.

Gleichzeitig muss betont werden, dass die zukünftigen Geschehnisse keinesfalls den Charakter schicksalhafter, zwangsläufiger Vorherbestimmung aufweisen!! Im Gegenteil: Sehr viel, wenn nicht gar alles, liegt jetzt in unserer Hand ? in der Hand von denkenden, wachen, verantwortungsbewussten aktiven und freien Bürgern. Menschen, wie z.B. auch Hans Tolzin, der vielleicht sogar noch eine arbeitsintensivere Woche hinter sich hat als ich. Was er vollbrachte und vollbringt, grenzt an ein Wunder. Sein Werk ist in dieser Ausgabe ab Seite 8 zu bewundern.

Bitte lies diese Depesche aufmerksam ? das Mitmachen ist heute natürlich wichtiger denn je. Kopiere die Infos, verteile sie weiter und verbreite sie in Deinem Umkreis.

Immer dann, wenn die Zeiten sich ändern, entwickelt sich so etwas wie eine Schere: Während die Einen bewusster und aktiver werden, während sie den Gedanken der Freiheit neu beleben und stärker denn je auf positive Veränderung hinwirken, spitzt sich gleichzeitig auch der allgemeine Verfall und Wahnsinn zu. Immer dann, wenn man kurz davor steht, ein lohneswertes Ziel zu erreichen, bewegen sich auch die Schwierigkeiten ihrem Höhepunkt entgegen. Ob wir am Ende des Gewitters einen neuen strahlenden Tag oder eine verstrahlte Atomwüste erblicken werden, hängt davon ab, was WIR hier und heute tun. Ich habe den festen Glauben daran, dass wir es schaffen werden. Wenn wir es schaffen, dann deshalb, weil es genügend Menschen gab, die aufstanden und etwas UNTERNOMMEN haben. In diesem Sinne, Ärmel hoch krempeln und weitermachen.

Mit meinen besten Wünschen für unser aller Zukunft, Michael

KOMMENTAR VON JO CONRAD 17.09.2001:

Was merkwürdig ist?
Fragwürdiges zu den Anschlägen des 11. September 2001. Wie lange solche Fragen wohl noch erlaubt sein werden?

1.: Ein Amateur filmt zwei Feuerwehrmänner, als er Flugzeuggeräusche hört. Er richtet die Kamera auf das World Trade Center, eine Sekunde, bevor das erste Flugzeug in den WTC-Turm fliegt. Zufall? Ich hab selber mehrere Videokameras und habe für den Offenen Kanal auch oft hinter der Kamera gestanden. Ich kann die Reaktion des Kameramannes nicht nachvollziehen. Filmt man eine Reportage über Feuerwehrleute (warum waren die eigentlich da, BEVOR etwas passierte) und hört ein Flugzeug (gut, über Manhatten dürfen sie wohl nicht fliegen) warum richtet man dann seine Kamera, wenn man schon davon irritiert ist, nicht auf den Himmel, sondern auf eines von vielen Gebäuden in N.Y.?

Ich habe mir die Aufnahmen mehrmals angesehen und verstehe es nicht. Ich versetze mich in die Lage des Filmers und halte es für ÄUSSERST unwahrscheinlich, daß ich mich bei einem normalen Dreh (ob hobbymäßig oder beruflich) so verhalten würde. (Copyright der Aufnahmen: Gamma Press. Wer weiß mehr über die?)

2.: Die Aufnahmen von George Bush, der in Florida in einer Schule sitzt. Es kommt jemand und flüstert ihm die Nachricht ins Ohr. Er reagiert, als wäre die Nachricht gewesen: "Gleich nach dem langweiligen Termin gibts Kaffee und Kuchen im Foyer". Wenn man bedenkt, wie geschockt wir alle waren, als wir von dem Anschlag erfuhren, halte ich diese Reaktion nicht für normal, es sei denn, er hatte etwas gewußt.

3.: CNN hatte ein Büro im World Trade Center. Ich habe sehr viel CNN geguckt. Keine Nachricht von bei dem Unglück vermutlich umgekommenen CNN-Mitarbeitern. Wo waren die alle? Kommen die manchmal ein bißchen später? Sitzt im New Yorker CNN-Büro nicht mal ne Telefonisten morgens um 9 Uhr? Sollte das Büro, das in einer der größten amerikanischen Städte steht, nicht rund um die Uhr besetzt sein, oder wenigstens tagsüber einiges zu tun haben? Aus New York gibt es immer was zu berichten. Und es kann doch nicht sein, daß alle einfach mal so ein bißchen später kommen und um 9 Uhr keiner da ist. Nach dem ersten Anschlag berichten CNN-Mitarbeiter aus sicherer Ferne. Wo waren die, wenn sie nicht um 9 Uhr im Büro waren, um den Tagesablauf zu besprechen?

4.: Das Pentagon hat eine Flugverbotszone in einem sicheren Umkreis um das Gebäude. Es ist schließlich ein Hochsicherheitsbereich. Gut, die Sicherheit kann mal völlig überrascht sein, aber das Flugzeug zum Pentagon kam einige Zeit nach dem ersten Anschlag auf das WTC. Es kann mir keiner erzählen, daß die Regierung der USA Nachrichten noch per berittenem Kurier austauschen. Wieso ist niemand darauf vorbereitet, selbst nach einem unvorstellbaren Anschlag, in einer Flugverbotszone eindringende Flugobjekte nach der ersten Warnung gnadenlos anzuschießen?

5.: In Pennsylvania wird eine Absturzstelle eines vierten Flugzeugs gezeigt. Allerdings: was für Bilder. Man sieht einen Waldrand und etwas Rauch, und Feuerwehrleute und Polizei. Da hab ich schon aufregendere Bilder bei Feuerwehrübungen im Nachbardorf gesehen. Warum sieht man keine Flugzeugtrümmer, ein Leitwerk, einen Flügel, ein Triebwerk, Flugzeugsitze? So was sieht man nach jedem Absturz, in Lockerbie und sonstwo. Warum gibt es keine Luftaufnahmen der Absturzstelle? Solche Bilder sind doch immer gut zu verkaufen, da kann man schon mal einen Hubschrauber chartern für spektakuläre Aufnahmen. Ich hab da NICHTS gesehen außer etwas Rauch.

6.: Also, VOR den Anschlägen hat keiner was geahnt, nicht mal ZWISCHEN den Anschlägen verhindert, daß das zweite Flugzeug in das WTC fliegen konnte - AUCH in einer Flugverbotszone, lange nach dem ersten Anschlag. Aber sofort NACH den Anschlägen findet man geparkte Autos mit Flughandbüchern. Ja, welcher Idiot würde denn bei solch einem PERFEKT getimeten Anschlag solche dämlichen Hinweise zurücklassen? Und wer liest vor so einem Selbstmordattentat auf der Fahrt zum Flughafen noch mal eben im Handbuch nach: Wo war noch mal der Knopf für das "Anschnallen-Zeichen"? Da schnall ich ab, ehrlich! Nach Meinung von Piloten läßt sich so ein Vogel nicht so leicht präzise steuern. Eine normale Linienpilotenausbildung hätte für ZWEI so perfekt gesetzte Anschläge nicht ausgereicht.

7.: Beim Bau des WTC hatte man stolz verkündet, daß es sogar den Absturz eines Jumbo-Jet standhalten würde. Macht man solche Aussagen einfach mal so, weil es ja doch nie widerlegt werden kann? Können Statiker die Stabilität von Gebäuden aus dem hohlen Bauch beurteilen? Nun ist nicht einer der Türme VOLLKOMMEN in sich zusammengestürzt, sondern gleich ZWEI! Ein Sprengmeister, der die Aufgabe hätte, zwei solche Türme perfekt in sich zusammen stürzen zu lassen, hätte monatelang schlaflose Nächte. Er müßte sehr genau hunderte von Sprengladungen platzieren und sie in einer abgestimmten Sequenz zünden. Wenn er Pech hätte, würde ein Teil stehenbleiben und er müßte nachbessern. Es wurde aber nicht EIN solcher Turm durch einen unwahrscheinlichen Flugzeugabsturz perfekt zerlegt, sondern deren gleich ZWEI. Nun, man sprach ja auch von Explosionen, lange nach den Fluzgeugabstürzen. Was ist denn da explodiert? Ein Bleistiftanspitzer CNN-im Büro? Oder der Nagellackentferner einer Sekretärin? Das WTC hat auch einen eigenen Sicherheitsdienst. Explosive Substanzen dürfen in solchen Gebäuden kaum gelagert werden. Was ist da los?

8.: Auf einer der Aufnahmen von den brennenden Türmen ist ein Lichtpunkt neben der Gebäuden zu sehen. Wir haben es da mit einer Flugverbotszone zu tun, und es herrscht mehr Verkehr als im Schlafzimmer des Papstes. Gibt´s da niemanden, der irgendwo am Radar sitzt und merkt: "Ooops, da dringt jemand in die Flugverbotszone ein, und da noch was und da noch was"?

9.: Am 20.9. schreibt der Weserkurier, daß nationale Ermittlungsbehören in Amerika wegen Insidergeschäften ermitteln. Offenbar haben unbekannte Anleger kurz vor dem Anschlag im großen Stil Optionen gekauft. So besonders für die Fluglinien United Airlines und American Airlines. Das sind die von den Entführungen betroffenen Fluglinien, die nach den Anschlägen bis zu 60 % in den Keller gingen.

10.: Die Namen der Täter sind bekannt, da sie sich offenbar bei diesem großartigen Plan nicht die Mühe machten, falsche Identitäten anzugeben (was bei Inlandsflügen kein Problem wäre). Also, wenn sie sich ein solch perfektes Verbrechen ausgedacht haben, wieso versuchten sie nicht zu vermeiden, daß man ihnen auf die Schliche käme? Und wenn sie zuließen, daß ihre Klarnamen bekannt würden, warum will sich niemand (bzw. ihre Organisation) nicht zu dem Anschlag bekennen? Genauso merkwürdig, daß man in ihren Mietautos einen Koran, Flughandbücher und irgendwo einen Abschiedsbrief fand. Das ist alles so wie bei Kennedy - vorher waren alle sonst üblichen Sicherheitsmaßnahmen extrem vernachlässigt worden, aber sofort wenige Stunden später präsentierte man den Einzeltäter Lee Harvey Oswald. Mit einem Gewehr, daß für einen Scharfschützen viel zu ungenau ist. Und die Zeitungen veröffentlichen ein Foto von Oswald mit einem Gewehr, das aber eine Fotomontage ist, was man an den Schatten sehen kann, die in unterschiedliche Richtungen gehen. Kommt mir alles sehr bekannt vor.

Was gut ist:

Der Präsident kann den Ausnahmezustand erklären und damit alle verfassungsmäßigen Rechte der Amerikaner außer Kraft setzen. Es stehen riesige Gefängnisse mit Platz für hunderttausend Insassen leer für den Tag X. Mißliebige Personen, Dissidenten, bekannte Systemkritiker würden sofort eingebunkert. Dies hätte in den ersten Stunden nach den Anschlägen durchaus sein können, eine bessere Gelegenheit wird es kaum geben. Das ist bis jetzt nicht geschehen, wenn auch der Kongreß dem Präsidenten weitgehende Vollmachten erteilt hat. Aber jetzt kann man diesen Ausnahmezustand nicht mehr ausrufen, nachdem man sich langsam wieder auf den normalen Tagesablauf besonnen hat. Also; das "worst case-scenario" hat nicht stattgefunden.

Auch ein sofortiger Militärschlag ist ausgeblieben. Je länger es dauert, desto besser ist es. Desto mehr muß man darüber nachdenken: gegen wen schlagen wir los, was bewirkt es? Hat Rußland die tschetschenischen Terroristen mit militärischen Mitteln besiegen können? Kann man Terror überhaupt ausschließen? Was will man in Afghanistan angreifen, außer eine karge Landschaft mit Höhlen? Was ist, wenn Bin Laden ausgeliefert wird? Welches sind die Länder, die Terroristen "einen Hafen" geboten haben? Was passiert in der jeweiligen Region, wenn man diese Länder angreift? Wer schlägt alles zurück? Provoziert man neue Terroranschläge? Was ist das beste Mittel gegen Terroristen? Napalm, Agent Orange, die Atombombe, uranangereicherte Munition, "intelligente" Lenkwaffen?

Die Amis haben mit ihren Katastrophenfilmen die Zerstörung der Symbole ihrer Macht oft genug vorexerziert. und natürlich gehört es auch zu den kosmischen Gesetzen, daß sich Gedanken manifestieren, wenn sie millionenfach gedacht werden.

Und daß es auch das Gesetz von Ursache und Wirkung gibt, zeigt sich eben auch: Amerika hat überall auf der Welt aus der Luft Bomben abgeworfen. Das Entsetzen der jeweils betroffenen Bevölkerung war sicherlich auch nicht geringer als das der Bürger von New York.

Die kosmischen Gesetze wirken auch hier. Nur Vergeltung ist die schlechteste Lösung, denn es wird wieder eine Ursache gesetzt für neue Gewalt. Die Freiheiten einzuschränken, ist für einige natürlich jetzt die beste Gelegenheit, obwohl man damit Terror niemals verhindern kann. In Israel, wo es extreme Sicherheitsmaßnahmen gibt, selbst welche, die bei uns niemals durchsetzbar wären, können Terroranschläge nicht verhindern.

Fragen über Fragen. Hoffen wir, daß sich alles zum Guten entwickelt.

Was ist?

Sehr wahrscheinlich ist, daß alles nicht so ist, wie es uns die Propagandamaschinerie der Massenmedien - die schon zehn Jahre alte Aufnahmen zum "Beweis" für jubelnde Palästinenser aus dem Archiv holen müssen - erzählen.

Wir wissen nicht "Who done it?" - Wer es war.

Wie aber können wir reagieren: Wer Angst hat, ist am leichtesten zu manipulieren. Diese Situation hat uns allen Angst gemacht. Wer nach mehr Sicherheit ruft, fordert weniger Freiheit. Diejenigen, die die Welt kontrollieren wollen, können nun wunderbar mehr Kontrolle installieren. Schon 3 Stunden nach den Anschlägen standen FBI-Beamte bei Internetprovidern auf der Matte und forderten, das Carnivore-System installieren zu können, mit dem jeder Internetverkehr überwacht werden kann. In dieser Situation gaben die meisten Provider nach. Überall fordert man, das Abhören von Telefongesprächen leichter zu machen.

Wird man Terroranschläge damit verhindern können? Sicher nicht. Wer immer diese Anschläge begangen haben mag: Die Mächtigen können ihre Macht damit ausbauen.

Aber; wie gesagt, ist der schlimmste mögliche Fall nicht eingetreten. Es ist nur ein etwas größerer Schachzug im Schachspiel der Kräfte. Aber Schwarz hat noch nicht gesiegt. Und es hat die günstigsten Chancen verpaßt. Das Spiel geht also weiter. Die Frage ist, ob wir deren Spiel mitmachen oder ob wir uns von den angstmachenden Emotionen lösen und damit frei werden/bleiben können.

Jeder macht individuell für sich jetzt sehr viele Prozesse durch. Jeder muß mit seiner Angst umgehen. Mit dem Gefühl, daß auch er Opfer werden könnte. Wird er wieder fliegen, jemals wieder ein Hochhaus betreten? Jeder muß sich entscheiden, ob er für Vergeltung ist oder für Vergebung. Ob er zu der zivilisierten Welt gehören will, die empfindlich getroffen wurde, und wie zivilisiert diese Welt noch sein wird, wenn sie zu archaischen Rachehandlungen zurück kehrt. Wie frei diese zivilisierte Welt noch sein wird, wenn jetzt alle aus Angst nach der Weltpolizei rufen.

Wer weiß, daß er eine Seele hat, die auch weiter lebt, wenn der Körper in einem Anschlag oder einem Krieg umgekommen ist, kann sich am ehesten von der Angst lösen und ist damit nicht so leicht zu kontrollieren wie der, der sich auf das Massendenken einläßt.

www.joconrad.de

Was merkwürdig ist:

Einen Tag bevor zwei Flugzeuge der American Airlines entführt und als fliegende Bomben zum Absturz gebracht wurden, ist das Handelsvolumen der Verkaufsoptionen auf die Muttergesellschaft AMR um den Faktor 60 gestiegen. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Auch die Zahl der Put-Optionen auf die Titel der United Airlines, die ebenfalls von den Anschlägen betroffen war, stieg um ein Vielfaches. http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,158001,00.html

Warum hinterlassen solche Superterroristen arabische Flugunterlagen in Mietautos? Warum buchen sie Inlandsflüge - für die keine Ausweiskontrolle besteht - unter ihren wirklichen Namen? Warum bleiben Taschen am Flughafen hängen, die Abschiedsbriefe enthalten? Wer sollte diese Briefe lesen, wenn die Tasche mit in die Maschine gekommen wäre? Wenn es echte Abschiedsbriefe an Angehörige waren, warum wurden sie nicht vor dem Abflug einfach in den Briefkasten geworfen? Warum gibt es keinen Bekennerbrief? Wer fädelt eine solche Mega-Aktion ein, ohne sich danach zu bekennen? Warum gibt es, wie sonst bei jedem großen terroristischen Anschlag, keinerlei politische Forderungen, kein Statement, rein gar nichts? Wieso droht der mysteriöse Dr. No, der hinter diesem James-Bond-artigen Terror steckt, nicht mit einer Fortsetzung, setzt Ultimaten, übt Druck aus? http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/9583/1.html

»Fernseher aus- und Verstand einschalten...«!
... unter dieser provokanten Überschrift kommentiert die Webseite www.RAF-Phantom.de die Geschehnisse um das sog. "Welthandelszentrum" WTC, das World Trade Center. Dass Fernsehbilder uns alles andere als einen Spiegel der Wirklichkeit vorhalten, vor allem, wenn es um den Krieg geht, hat Jo Conrad in Depesche 20 in aller Deutlichkeit aufgezeigt. Ein derartiger Terrorakt, wie er letzten Dienstag geschehen ist, kann unmöglich von den offiziell Beschuldigten begangen worden sein! Warum, wird diese Ausgabe der Depesche aufzeigen. Das wahrscheinlichste Motiv wird ebenso genannt, wie die plausibelsten Hintermänner. Die Dreistigkeit, mit der jedoch unsere Intelligenz im Rahmen der Medienberichterstattung auf Hamster- oder Lemmingsniveau eingeschätzt wird, nimmt dabei offensichtlich immer weiter zu. Das Buch "das RAF-Phantom" (siehe auch gleichnamige Website) von Gerhard Wisnewski, Wolfgang Landgräber und Ekkehard Sieker zeigt überzeugend auf, wozu maßgebliche Kreise Profi-Agenten unter dem Deckmantel des Terrorismus benutz(t)en. Falls Sie glauben, die sog. "RAF" sei echt (gewesen), dann lesen Sie es schnell.

WAS WIR MIT SICHERHEIT WISSEN
Das einzige, was wir bisher mit Sicherheit wissen, ist, dass drei Flieger abgestürzt sind, zwei davon in die beiden Türme des WTC, einer ins Pentagon ? vom angeblichen vierten Flugzeug haben wir bislang nicht einmal echte Trümmer sehen dürfen ? nur Rauch. Und mehr Informationen werden Sie von offiziellen Stellen und Medien wohl auch nicht erhalten (dürfen) ? höchstens weitere Beunruhigung oder Verwirrung. Zur Schonung des Nervenkostüms empfiehlt sich daher jene exzellente Therapie, die ich Ihnen schon öfters angeraten habe: Werfen Sie Ihre Kiste der Pandora aus dem Fenster und machen Sie um Mainstream-Zeitungen und Zeitschriften einen weiten Bogen.

UNGEREIMTHEITEN
Ein solcher Anschlag erfordert exakteste und intelligenteste Planung, akkurateste Kontrolle und Disziplin, perfekteste Koordination, geübteste Piloten usw. Er erfordert massenhaft linientreues Personal mit langjährigem Agenten-Praxis-know-how. Kein einziger darf aus der Reihe tanzen. Keiner darf Panik kriegen, keinen dürfen Gewissensbisse packen, kurz: alle müssen wie Atomuhren funktionieren. Ob das Eigenschaften sind, die man Arabern nachsagen kann...? Warum lassen diese perfekten Terroristen die entführten Passagiere ihre Verwandten vom Flugzeug von ihren leicht abhörbaren Handys aus anrufen und den Plan groß ankündigen? Etwa damit CIA, FBI, Militär usw. ihnen noch rechtzeitig auf die Schliche kommen und die Sache stoppen können? Dann die ganzen Ungereimtheiten, die Jo Conrad schon aufzeigte: Das liegen gelassene Bedienungshandbuch für Verkehrsmaschinen, die punktgenau ausgeführte Sprengung der beiden Gebäude, die einst so sicher gebaut wurden, "dass ein Jumbo draufstürzen könnte", die geheuchelten Minen der Politiker, die sträflich vernachlässigten Sicherheitsmaßnahmen, das störungsfreie Eindringen in einen gesicherten Luftraum (Pentagon), das zufällige Filmen von der ersten Sekunde an, die leeren Büros von CNN... Mr. Bond und "Der Morgen stirbt nie" lassen grüßen.

Es tönt fast wie damals, als JFK mit einer "Wunder-Gewehr-Kugel" getötet wurde, die gemäß dem offiziellen Regierungsbericht (a) von hinten kam, obwohl der Kopf des Präsidenten ruckartig nach hinten gerissen wurde, (b) zig Mal eine Zickzack-Kurve flog und (c) zwei andere Körper durchschlug, bevor sie endlich das Gehirn des Präsidenten traf. Oder wie damals, als man der Welt einen physikalischen Wunderbären aufband, gemäß dem heiße Dampfkessel explodieren würden, wenn sie in kaltes Wasser kommen (das große Titanic-Märchen). Oder erinnern Sie sich noch an die Fähre namens Estonia, die mit ca. 1.100 Menschen an Bord derart "gewiss" an einer defekten Bugklappe versank, dass die zuständigen Stellen das Wrack "aus Pietät" gleich mit Beton übergießen lassen wollten? In dieser Welt der 1001 werbewirksam verkauften Ammenmärchen, wo Nervengifte als Impfstoffe gelten und Drogen als Heilmittel, in einer Welt, in der mehr Menschen in "Heilanstalten" an "Heilmitteln" und "Heilbehandlungen" sterben als auf allen Kriegsschauplätzen zusammengenommen usw. usf. ? in dieser Welt soll die Fabel von den bösen Arabern stimmen?

DAS GLEICHNIS VOM FROSCH
Kennen Sie das Gleichnis vom Frosch? Das ist ein Experiment, das man Medizinstudenten lange Zeit live vorführte. Man nimmt dabei einen lebendigen Frosch, wirft ihn in einen Topf mit kochendem Wasser und lacht darüber, dass er reflexartig ins Freie springt. Nun nimmt man den armen Frosch erneut, setzt ihn in kaltes Wasser, das man dieses mal laangsam erhitzt. Jetzt bleibt er sitzen und sitzen und sitzen ? und stirbt. Keine Reflexe!

Würde man dem Volk all jene durch die menschenverachtenden Praktiken der Banken-, Psycho-, Pharma-, Chemie-, Medizin-, Drogen-, Kriegs-, Medien- und Regierungs-Multis STÜNDLICH Hinweggerafften auf einem Haufen präsentieren, dann würden es reflexartig aufspringen und binnen Kurzem totale Anarchie herbeiführen. Nur ein kleines Beispiel: Wussten Sie, dass es zwischen 1950 und 1964 insgesamt 695.994 Todesfälle in den psychiatrischen Anstalten der USA gab? ? Das sind mehr als die Gesamtzahl der Amerikaner, die in 10 Kriegen umgekommen sind ? einschließlich Erstem und Zweitem Weltkrieg, Vietnam- und Golfkrieg.

Kapitalistische Finanzmanipulationen töten wahrscheinlich täglich mehr Menschen auf der Welt, als alle Terroristen zusammen. Nur sehen Sie dies nicht, weil man Sie nicht in einen Topf mit kochendem Wasser wirft, sondern Ihre Sinne laaaaangsam durch etwas vernebelt, was ich Psychopolitik nenne.

Natürlich ist es mehr als traurig und schockierend, wenn Menschen umgebracht werden, und es besteht für niemanden auf der Welt die geringste Legitimation dazu. Doch ich möchte Ihnen mit aller Entschiedenheit vor Augen führen, dass der einzige Grund, warum Sie die Schreckenstat in New York lähmte, entsetzte oder wütend machte, jener ist, dass man das Wasser ausnahmsweise nicht stufenweise erhitzte. Man warf Sie geradewegs in den siedenden Topf ? und Sie sprangen schockartig auf! Der rosarote Vorhang der heuchlerischen Zivilisation wurde mit einem Mal hinweggerissen und legte kurz den Blick auf das chronisch dahinter liegende nackte Grauen frei.

Auch uns könnte es bald selbst erwischen, wenn wir nicht Verantwortung übernehmen und uns gegen den Banken-, Börsen-, Spekulations-, Manipulations-, Chemie-, Psycho-, Pharma-, Medizin-, Drogen-, Krieg-, Medien- und Regierungs-Wahnsinn zur Wehr zu setzen lernen.

Sind denn alljährlich Abermillionen kaltblütig, wissentlich und aus reinen Finanzinteressen laaangsam Getötete pro Jahr wenige schlimm als 5.000 blitzartig ermordete New Yorker Broker? ? Wenn man hier überhaupt Vergleiche ziehen darf. Jedes menschliche Wesen, jedes Leben ist gleich wertvoll, jeder hat natürlich das Recht zu leben und zu lernen.

Warum erregt sich Mr. Bush nicht ob der künstlichen, bzw. vermeidbaren Krebs-, AIDS- und Impfwahnopfer? Ob der Psychiatrieopfer, der Spekulationsopfer, Industrieopfer, Umweltgiftopfer, usw.? Auch jene ? maßgeblich durch den von seinem Land aus praktizierten "Welthandel" ? verhungerten Kinder der Dritten Welt könnten ihm doch Zornesröte ins Gesicht treiben, oder?

DIE MOTIVFRAGE
Wenn wir ein Verbrechen untersuchen brauchen wir (a) ein Motiv (b) eine Tatwaffe und (c) ein Geständnis oder sehr stichhaltige Indizien. Außer der Tatwaffe liegt im Fall WTC derzeit noch nichts vor. Strafreaktionen wären also ? gelinde gesagt ? extrem verfrüht. Warum sollte einem (bis das Gegenteil bewiesen ist) unschuldigen Herrn Bin Laden nicht jene Grundrechte solider Beweisführung und Verteidigung zustehen, die auch jedem Massenmörder in den USA gewährt werden? Kämen bei einem anständigen, öffentlich diskutierten Verfahren die Verflechtungen der Amerikaner mit dem internationalen Terrorismus zu sehr ans Licht? Oder möglicherweise gar Geheimnisse, von denen wir noch gar nichts wissen? Untersucht die Kriminalpolizei z.B. einen normalen Mordfall, stellt sie zuerst die Frage, wer einen Nutzen aus der Tat ziehen könnte. Tun wir das also ebenfalls: Was passierte seither offen sichtbar? Und was geschah im stillen Kämmerlein ? vom lauten Medienrummel übertönt?

Zuerst wurde offensichtlicherweise das Welthandelszentrum von der Bildfläche radiert. Gibt es jemanden, der davon profitieren könnte? Dann wurde die Börse geschlossen. Wer profitiert davon? Dann fielen fast sämtliche Aktienkurse in den Keller ? nur Öl- und Goldpreis stiegen. Wer profitiert davon? (Übrigens: Unter dem WTC-Gebäude selbst wurden laut Aussage der Stuttgarter Nachrichten vom 17.09.01 11,8 Millionen Tonnen reines Gold und etliche Tonnen reines Silber vergraben.) Wer profitiert davon? Die Regierungen der Welt stocken nun bereitwillig ihre Militärhaushalte auf ? teils um Milliardenbeträge. Wer profitiert davon? Die Araber werden nun allgemein als noch bösere Buben hingestellt. Wer profitiert davon? Bush junior (dessen Vater übrigens lange Jahre den CIA leitete), bisher nicht gerade sehr beliebt, darf jetzt den starken Mann markieren und sein Image aufpolieren. Wer profitiert davon?

Weniger sichtbar und weniger beachtet, passiert das Folgende: Nachricht vom 17.9.01: Neue Hinweise stärken das NPD-Verbot. Außerdem: Ein neues Gesetz will verbieten, dass "unter dem Deckmantel der Religionspflege" verfassungsfeindliche oder schlimmere Ziele verfolgt werden. Auf deutsch: Alle "Sekten", alle Randgruppen und politischen Splittergruppen können nun fröhlichen Gemüts verboten werden. Wer profitiert davon? Dann werden strengere Überwachungsmaßnahmen eingeführt, demokratische Freiheiten eingeschränkt, Bürgerrechte gestrichen, der "dumme Pöbel" hat dafür jetzt plötzlich Verständnis (Erleichterung der Abhörmaßnahmen, Kameraüberwachung, Aufhebung des Bankgeheimnisses, Internetschnüffelei usw.) Wer profitiert davon? Dann soll hektisch zwischendurch eine Steuer auf Flugzeugbenzin eingeführt werden. Wer profitiert davon? Dann attackieren Israelis Palästinenser wie selten zuvor ? und keiner schimpft. Wer profitiert davon? Dann gehen Flugzeugfirmen in Amerika bankrott. Wer profitiert davon? Dann steigen die Büromieten in New York. Wer profitiert davon? Dann kriegen die arbeitslosen Geheimdienste endlich mal wieder Arbeit. Wer profitiert davon?

Und schließlich stimmt China ? und das ist nun wirklich sehr spannend (siehe Artikel "Verheimlichte Hintergründe) ? ganz plötzlich, nach vorher über 15 Jahre anhaltenden Querelen, den Richtlinien der Welthandelsorganisation zu, tritt der WTO (World Trade Organization) bei, unterwirft sich also der westlichen Doktrin. Wissen Sie, was das aller Erstaunlichste dabei ist? Vier Tage zuvor, genau am 11. September, unterzeichnete China ein Handelsabkommen mit den Afghanischen Taleban. Und nicht zu vergessen: Millionen von Menschen stürzten in aller schwerste Depressionen und Sinneskrisen, haben Angst und Furcht vor der Zukunft, vor einem möglichen Dritten Weltkrieg, sind wie gelähmt, starr vor Schrecken. Wer profitiert davon? Dann werden Zeitungen verkauft wie nie zuvor, TV geglotzt wie nie zuvor usw. Wer profitiert davon?

Wir landen bei der Beantwortung dieser Fragen an vielen möglichen Stellen, an einer jedoch gewiss nicht, nämlich bei Herrn Bin Laden.

Und weil ein paar Spinner laut nach Rache schreiben, sei das folgende ebenfalls erwähnt: Man braucht die Verantwortlichen für diesen Anschlag überhaupt nicht mehr zu suchen, die eigentlichen, echten, letztendlichen Verursacher stehen fest, es sei denn, sie wären kurz zuvor an unsichtbaren Fallschirmen abgesprungen!! Und die Hintermänner? Ach Jehchen!! Glauben Sie etwa, deren Namen dürfte das verblödete Menschenvolk jemals erfahren? Das weiß doch mit solchen Informationen eh nichts anzufangen (siehe Artikel Seite 16)! Falls Sie mutmaßen, ich sei heute etwas zynisch aufgelegt, täuschen Sie sich gewaltig. ICH bin es nicht, der zynisch ist. Doch wir ? und damit sind wir nun beim Thema ? wir sind es, die diesen Zynismus zulassen oder verhindern. Wir sind, die beweisen müssen, dass wir kein "dummer Pöbel" sind, sondern selbständig und verantwortungsbewusst denkende und handelnde Individuen. Und übrigens: Die offizielle Strategie der Weltvereinigung für geistige Gesundheit sieht für die baldige Zukunft vor, die "Depression" als Volkskrankheit Nummer-2 (direkt nach Herzkrankheiten) auf dem medizinischen Markt zu platzieren. Wie auffällig doch der 11. September mit einer solchen Planung harmoniert.

EINE LÖSUNG
Wie entflieht man einer Depression? Wie entflieht man dem lähmenden Gefühl des Entsetzens? Wie entflieht man der Ohnmacht? Sehr einfach: Man tut einfach ETWAS!! Wenn Sie solche Nachrichten hören, bleiben Sie bitte nicht vor der Glotze kleben!! Wie gesagt, werfen Sie die Hypnokiste aus dem Fenster! Und als nächstes? Man schreibt Briefe. Z.B. an die Medien, dass sie uns Mut zusprechen, anstatt Entsetzen zu verbreiten, an die Regierenden, dass sie es sich bloß nicht einfallen lassen sollen, Krieg zu spielen, usw., usw.

Der Tod, den die Opfer der Anschläge erfuhren, ist entsetzlich, die Angehörigen erleben unermessliches Leid, Hilfe ist definitiv erforderlich ? und sie wird geleistet. Wer allerdings SEHEN kann, was auf den TAUSENDEN stufenlos erhitzten Flämmchen an MILLIARDEN Opfern kocht, wer sehen kann, was auf der Erde WIRKLICH abläuft, der wird sich nicht damit begnügen können, ein paar Briefe zu schreiben.

Eines Tages werden auch die Lügen um das WTC in der Öffentlichkeit aufgedeckt worden sein, und dann wird den Menschen auch diese unermessliche Tragödie verständlich werden, doch zuvor muss etwas Entscheidendes verhindert werden: Der Ausbruch eines Dritten Weltkriegs.

Hierzu müssen WIR den vorgeblich "Regierenden" mit Wort und Tat in aller Entschiedenheit klarmachen, was des Volkes Wille, was der Menschen Wille ist.

Wie ich in Depesche 21 beschrieb, ist das, was uns als "öffentliche Meinung" vorgegaukelt wird in Wahrheit die Meinung von niemandem. Der beste Beweis für diese Behauptung ergab sich durch die aktuellen Geschehnisse und die darauf folgende Aktion von Hans Tolzin: Er richtete im Internet eine elektronische Unterschriftenliste ein, eine Petition an den Präsidenten der USA, auf der die Teilnehmer nicht nur ihre Unterschrift anbringen, sondern auch noch Kommentare abgeben konnten.

Was sich hier als der tatsächliche Grundtenor der Meinung von zig Tausenden von Individuen präsentierte, zeigte ? entgegen der Medienmeinung ? vor allem eines: Die Menschen aus allen Herren Ländern wollen Frieden. Sie wollen keinen Krieg, sie wollen keinen "Gegenschlag". Sie wollen statt dessen vergeben!! Sie wollen Bedachtheit, eine hundertzehnprozentige Klärung der Schuldfrage. Am Donnerstag um ca. 1 Uhr in der Nacht ins Netz gegangen, haben sich auf Hansens Petitionsliste bisher über 40.000 Menschen aller Nationen mit teils ausführlichen und seitenlangen Kommentaren, Gebeten, und Friedensbitten verewigt. Sekptiker mögen vielleicht einwenden, ein Bush würde die Meinung von 100.000 (die es bestimmt bald werden) ausländischen Menschlein sicher mit einem Schulterzucken abtun. Ich sage: Die mit Sicherheit falscheste Lösung ist, nichts zu tun.

Hans hat auf derselben Webseite auch die E-mail-Adresse von Präsident Bush, Bundeskanzler Gerhard Schröder und weiteren Politikern aufgeführt. Schicken Sie die Unterschriftenliste per E-mail nach Washington! Das Wichtigste ist, dass die "hohen Herren" merken, dass HEUTE, dass DIESES MAL im Volk jemand zu Hause ist, der DEUTLICH NEIN sagt.

Glauben Sie nicht, dass VERNUNFT die weiteren Geschicke leiten könnte. Die maßgeblichen Herrschaften haben sogar für Kleinkinder offensichtlich demonstriert, dass Sie über diese Tugend nicht verfügen. Es muss Ihnen ganz klar sein, dass die Zukunft des Planeten Erde auf dem Spiel steht.

Auf der nächsten Seite befindet sich die Kopiervorlage für die Unterschriftenliste für den Frieden. Kopieren Sie sie, lassen Sie darauf alle Freunde, Bekannten, Verwandten, Nachbarn und Kollegen unterzeichnen (oder im Internet auf www.findefux.de/petition), sorgen Sie dafür, dass andere die Liste ebenfalls kopieren und Unterschriften sammeln. Organisieren Sie einen Stand in der Fußgängerzone, wo Sie die Unterschriftenliste auslegen. Sobald mehrere hunderttausend Unterschriften zusammengekommen sind, wird es genug öffentliche Beachtung geben, die nicht mehr ignoriert werden kann!! Die allgemeine Angst vor dem Untergang ist zu groß, wir werden daher Unterstützung erhalten, auch von Stellen, die wir heute noch nicht für möglich halten.

Wenn Sie über einen Internetzugang verfügen, versenden Sie den Link zur Petition http://www.findefux.de/petition/ an ihren gesamten E-mail-Verteiler noch heute ? und morgen gleich noch einmal ? BITTE !!

Es ist mir egal, was Sie tun, denn Sie wissen eh, was Sie tun sollten. Ich unterbreite hier nur Vorschläge, es muss Ihnen aber klar sein, dass alles andere, als jetzt Vollzeit in die Kriegsverhinderung einzusteigen ? egal, mit welchen friedlichen Mitteln auch immer ? blanker Selbstmord wäre! Sie könnten sogar Ihren Job kündigen und sich dafür mit einem Informationsstand auf die Straße stellen. Denn auch Ihr Job nützt Ihnen gar nichts mehr, wenn Amerika, China und die islamische Welt sich in der Jetztzeit bekriegen!! Ich verstehe die Menschen nicht, die sich tatenlos durch die Welt treiben lassen wie eh und je. Merken die denn nicht, dass es hier und heute um ALLES geht. Nur, was wir HEUTE tun, zählt, wenn es kein Morgen mehr gibt!!! Ich möchte meinen Enkeln gerne einen lebendigen Planeten vererben. Würden Sie mir bitte helfen?

Michael Kent

BUCHEMPFEHLUNG:

»DAS RAF-Phantom«
Wozu Politik und Wirtschaft Terroristen brauchen
Wisnewski, Landgraeber, Sieker: Das RAF-Phantom ; Knaur-Verlag München. ISBN 3-426-80010-1, DM 12.90

Herausgegeben von zwei Ex-Mitarbeitern des Fernsehmagazins Monitor: "Wozu Politik und Wirtschaft Terroristen brauchen". Die Autoren halten sich nur kurz bei Baader/Meinhof und Schleyer/Mogadischu auf, sondern gehen auf die Taten ein, die offiziell der 3.Generation der RAF zugeordnet werden, Sprengstoffanschläge und Morde, darunter die an Herrhausen (Dt. Bank) und Rohwedder (Treuhand).

Die Autoren stellen die These auf, dass diese Verbrechen nicht mehr auf die Ur-RAF zurückzuführen sind, sondern auf Machenschaften antidemokratischer Staatsorgane und Geheimdienste, allen voran der CIA. Natürlich, so würden Kritiker argumentieren, ist dies grober Unfug linker Zecken und trägt zur Verharmlosung des Terrorismus bei, aber da sich die Autoren bei ihrer Thesenbildung größtenteils auf offizielle Pressemitteilungen in Kombination mit der menschlichen Logik stützen, klingt die Argumentation der Schreiber plausibel. Und auch, wenn Euch das alles gar nicht interessiert, lest es trotzdem, da in diesem Buch auch nicht überschaubare Organisationen wie BKA, BND, Internat, Großbanken und, sehr wichtig, die Atlantik-Brücke vorgestellt werden.
Und auch für den passionierten Spiegel-Leser hält dieses Buch einige Unannehmlichkeiten parat.

Siehe auch www.raf-phantom.de

? Kostenlose Internet-Version von Michael Kents wöchentlicher Depesche "mehr wissen - besser leben" Nr.

»Eine verdeckte strategische Spezialoperation!«
Die folgenden Auszüge aus einem Radio-Interview mit Lyndon LaRouche (seit langem immer wieder freier Präsidentschaftskandidat in den USA) wurden von seinem Wahlkampfstab als Presseerklärung international verbreitet.

"Eine verdeckte Operation gegen die USA"

In einem Interview mit dem Radiosender WGIR im US-Bundesstaat New Hampshire am 12. Sept. bekräftigte Lyndon LaRouche seine Einschätzung, dass die Angriffe auf das World Trade Center und das Pentagon vom Vortag keine "Terrorakte" im üblichen Sinn waren, sondern eine "verdeckte, strategische Spezialoperation" gegen die Vereinigten Staaten von Amerika.
Es folgen die wichtigsten Auszüge aus dem Gespräch mit dem Talkshowgastgeber Woody Woodland.

Woodland: Sie sind ein Mann, der die ganze Welt bereist und viel Zeit im Ausland verbracht hat. Was können Sie uns darüber sagen, welche Leute möglicherweise hinter diesem jüngsten Terrorismus stecken? Man hört immer wieder von Bin Laden ? hauptsächlich, weil wir keinen anderen Namen kennen. Was halten Sie von der Sache?

LaRouche: Das ist kein terroristischer Akt. Es ist vielmehr eine verdeckte strategische Operation im Stile eines Sondereinsatzes, der charakteristische Ähnlichkeiten mit dem Angriff paramilitärischer Milizen auf das Zentrum von Oklohoma City vor einigen Jahren aufweist.

Woodland: Wollen Sie damit sagen, dass das Leute aus unserem eigenen Land waren?

LaRouche: Zum Teil müssen es Leute in unserem eigenen Land gewesen sein. Schauen Sie sich einige Fakten in dieser Sache an... Ich war auch nicht überrascht davon, dass es hauptsächlich eine interne, verdeckte Sonderoperation von Leuten mit umfangreichen Erfahrungen in militärischen Sondereinsätzen war. Anders wäre so etwas gar nicht möglich gewesen.

Woodland: Falls das zutrifft, was für ein Ziel hätten diese Leute, im Gegensatz zu Terroristen aus dem Nahen Osten?

LaRouche: Einen simulierten Pearl-Harbor-Effekt hervorzurufen, um die USA in einen Krieg gegen Länder des Mittleren Ostens zu treiben... Nehmen Sie Osama Bin Laden: Er ist ein Geschöpf der amerikanischen, britischen und israelischen Geheimdienste, im Rahmen der sog. Afghanzi-Operationen. Er wird immer noch von diesen Interessen kontrolliert, die in den Abteilungen für Sonderoperationen verborgen sind.

Woodland: Wer sind diese Leute, würden Sie sie als inländische Terroristen bezeichnen?

LaRouche: Nein, es sind keine Terroristen. Sie terrorisieren vielleicht die Menschen, aber sie sind keine Terroristen. Die Vorstellung, dies wäre eine internationale terroristische Operation, ist völliger Unfug, und es ist sehr gefährlich, nach dem falschen Gegner zu suchen und den wirklichen Gegner zu ignorieren. Der Punkt ist: Es gibt bestimmte Leute, sehr einflussreiche Leute hinter der Bühne in verschiedenen Regierungen ? der britischen, der amerikanischen, der israelischen ? die fest entschlossen sind, die Vereinigten Staaten in den Konflikt zwischen gewissen Leuten in Israel und dessen Nachbarn hineinzuziehen, so dass sich die USA an einem geopolitischen Konflikt im Nahen Osten beteiligen.

Woodland: Sie teilen also nicht die gängige Weisheit, es sei Osama bin Laden gewesen?

LaRouche: Ich glaube nicht, dass an dieser Meinung irgendwelche Weisheit ist. Der Punkt ist: Es gab gewisse Elemente bei diesen gestrigen Entwicklungen, die unmittelbar unsere ganze Aufmerksamkeit auf sich zogen. Seither, seit gestern morgen, habe ich mich an frühere, hochrangige Militär- und Geheimdienstleute rund um die Welt gewendet, in Russland, Westeuropa und anderswo, und wir haben unsere Informationen aus Amerika und aus diesen anderen Ländern ausgetauscht und auf diese Weise ein ziemlich gutes Bild davon erhalten, was geschehen ist.

Schauen Sie: Die USA hätten der Sowjetunion auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges so etwas nicht zufügen können. Wir verfügten damals nicht über die Kapazitäten, der Sowjetunion so etwas anzutun, was uns gestern angetan wurde.

? Kostenlose Internet-Version von Michael Kents wöchentlicher Depesche "mehr wissen - besser leben" Nr. 28/2001 ?

Verheimlichte Hintergründe:
Die Weltmacht namens "Energie-Monopol"
Dieser Text basiert auf einem Artikel von "Mashall Smith" und erschien in einer Sonderausgabe der amerikanischen "Brother Jonathan Gazette" vom 17. September 2001, die im Internet veröffentlicht wurde. Der Text wurde übersetzt und um einen wesentlichen Blickwinkel erweitert von Michael Kent.

Beim gegenwärtigen "Krieg" gegen den Afghanischen Terrorismus handelt es sich um eine Irreführung und einen Betrug. Wie im Buch "Black Gold Hot Gold" (Schwarzes Gold ? heißes Gold) vorhergesagt, wurde das in den späten 70er Jahren entdeckte und unvorstellbar riesige Ölfeld unter dem Kaspischen Meer (Tschetschenien-Region) bisher nicht angebohrt oder gefördert.

Dieses Ölfeld ist ? gemessen an den derzeitigen Verbrauchsraten ? groß genug, um den Welt-Erdölbedarf für weitere 500 Jahre (!) zu decken. Die beiden möglichen Pipeline-Routen, auf denen der immense Öldurchfluss aus der kaspischen Region Tschetscheniens gegenwärtig bewerkstelligt werden könnte, führen entweder durch den Kosovo oder Mazedonien zum Mittelmeer oder durch Afghanistan zum Indischen Ozean.

Vor zwei Jahren versuchte die Clinton-Regierung den Kosovo unter internationale Kontrolle zu bringen und begann mit der Pipelinekonstruktion. Ihr gelang es jedoch nicht, das Vorhaben zu Ende zu führen.

Die normale Route wäre gewesen, das Öl aus Tschetschenien über das Schwarze Meer durch den Bosporus ins Mittelmeer zu transportieren. Doch der schmale Kanal am Bosporus ist schon durch die Tanker aus den Schwarzmeerölfeldern vollkommen überlastet, ja geradezu verstopft. Die Alternative ist, den Bosporus zu umgehen und die Tanker über das Schwarze Meer in die Donau zu führen, um dann von dort ein kurzes Stück mit einer Pipeline über Mazedonien oder den Kosovo an die Mittelmeerküste zu überbrücken. Das amerikanische Vorhaben wurde jedoch durch die Chinesen unterbunden, die die Albaner seit 1949 als Schutzmacht mit Waffen ausstatteten.

Nachdem die Russen die unglaublichen tschteschenischen Ölfelder in den späten 70er Jahren entdeckt hatten, versuchten sie Afghanistan unter Kontrolle zu bekommen, um ein riesiges Pipelinesystem zu errichten und das Öl direkt über den indischen Ozean zu vermarkten. Dies resultierte im ein gutes Jahrzehnt andauernden Krieg zwischen der Sowjetunion und Afghanistan. Die Sowjets wurden Ende der 80er durch die von den USA mit Waffen versorgten Rebellengruppen (zu denen auch jene des Bin Laden gehörte) besiegt und gestoppt.

Die Sowjets haben ihr Militär während der 80er Jahre massiv aufgestockt (u.a. die größte Atom-U-Boot-Flotte der Welt), weil sie mit den riesigen Gewinnen aus dem Ölverkauf aus Tschetschenien auf dem freien Markt rechneten. Als die Afghaner unter Bin Laden (der vom U.S CIA unterstützt wurde) den Bau der Pipeline Sowjetunion-Afghanistan stoppten, brach die Sowjetunion wirtschaftlich zusammen und verschwand im Jahre 1991.

Das riesige tschetschenische Ölfeld liegt immer noch brach, ohne dass Öl gefördert worden wäre.

Das westliche Energie-Imperium besitzt derzeit die Kontrolle über alle wesentlichen Ölvorkommen auf dem Planeten. Die Macht der arabischen Liga wurde gebändigt. Die gesamte Machtposition des Imperiums wäre in Gefahr, könnte China oder gar ein kleines Land wie das logischerweise nach Unabhängikeit strebende Tschetschenien plötzlich Milliarden Barrel Öl fördern und verkaufen.

Der Ölpreis kann nur deshalb so hoch gehalten werden, weil die Propagandamaschinerie laufend verkündet, Öl sei knapp und würde innerhalb der nächsten Jahrzehnte ausgehen. Was also, wenn sich plötzlich das Wissen durchsetzt, dass genügend Rohöl für die kommenden 500 Jahre vorhanden ist??

Das westliche Energie-Monopol muss also weiterhin mit all seiner Macht verhindern, dass das tschetschenische Öl gefördert wird, außer es gelänge ihm, sich das Öl selbst unter den Nagel zu reißen. In diesem Zusammenhang wird plötzlich auch verständlich, warum seinerzeit der Irak-Krieg praktisch genau in jener Minute endete, als die Ölfelder in Kuwait brannten. Es geht und ging bei all den letzten Kriegen nicht um politische Macht, nicht um Terrorismus, und erst recht nicht um Religion ("Glaubenskriege") ? es ging und geht nach wie vor um das Energiemonopol auf Planet Erde, um Geldmacht und die Macht des westlichen Energie-Imperiums.

Exakt an jenem Tag, als China einen gemeinsamen Pakt mit Afghanistan geschlossen hat, wurde Amerika durch die entsetzlichen Terror-Anschläge getroffen. Es gibt Hinweise darauf, dass CIA und FBI Wochen zuvor von den Angriffen auf das World Trade Center wussten.

Sowohl G.W. Bush als auch Al Gore sind Marionetten des Energie-Imperiums. Es spielt also keine Rolle, wen Sie gewählt haben. Die Amerikaner wurden in Bewusstlosigkeit versetzt. Sie schlafen den Schlaf mangelnden Wissens, während sich Amerika in Rauch auflöst.
Aquanox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-01-2002, 18:08 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Extremposter Level -2-
 

Registriert seit: Sep 2001
Ort: irgendwo bei HH
Alter: 47
Beiträge: 4.212
Vasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und weg
@ Slim:
Einfach nicht beachten!!!!
__________________
2 Jahre und sechs Monate ohne Bewährung für den Verkauf für 100 Gramm Haschisch - das ist die selbe Strafe, die sie kriegen, wenn sie in Leverkusen als Grundschullehrer 62 Kinder sexuell mißbrauchen. Wie man das auf 100 Gramm umrechnet, weiß ich jetzt auch nicht.
Volker Pispers



Vasquez ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 24-01-2002, 18:11 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Super-Megaposter
 

Registriert seit: Sep 2001
Ort: Norderstedt,bei Hamburg
Beiträge: 2.110
Surfer65 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Diese Sachen sind schon länger bekannt [img]/board/images/smiles/baeh.gif[/img]
Großteil war sogar schon im Fernsehen,vorallem das die jubelden Szenen schon viel älter waren.
Aber hast Dir Mühe gegeben beim Herstellen des Topics [img]/board/images/smiles/bigsmile.gif[/img]
__________________
------------------------------------------------
Hurra Hurra,die Hamburger sind da
Surfer65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-01-2002, 18:13 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Forendino & Rachendrachen
 

Registriert seit: Nov 2001
Ort: Trollstadt
Alter: 40
Beiträge: 12.700
Slim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende Zukunft
Es tut mir wirklich leid Morgaine, aber so ganz unkommentiert kann ich so was nicht stehen lassen, weils einfach vollkommen falsch ist, jedenfalls das was ich grad beim überfliegen mitbekommen habe.
__________________

Ich merke, daß ich wahrlich ein gefallener Engel bin. Sie versteht mich. Sie ist ein Engel, wie ich es war. Wie ich es bin. Und doch will ich um der Liebe willen nicht, daß auch sie zu den Gefallenen gehört.
Slim MacKenzie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-01-2002, 22:10 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Grünschnabel Poster
 

Registriert seit: Jan 2002
Beiträge: 9
Aquanox befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
So so einfach nicht achten [img]/board/images/smiles/nono.gif[/img]
Aquanox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-01-2002, 22:23 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Extremposter Level -2-
 

Registriert seit: Sep 2001
Ort: irgendwo bei HH
Alter: 47
Beiträge: 4.212
Vasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und wegVasquez alle sind ganz hin und weg
Zitat:
Aquanox schrieb am 2002-01-24 22:10 :
So so einfach nicht achten [img]/board/images/smiles/nono.gif[/img]
Nein, nein...! Nicht beachten..!!!!

_________________
Click the image to open in full size.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Morgaine le Fay am 2002-01-24 22:23 ]
__________________
2 Jahre und sechs Monate ohne Bewährung für den Verkauf für 100 Gramm Haschisch - das ist die selbe Strafe, die sie kriegen, wenn sie in Leverkusen als Grundschullehrer 62 Kinder sexuell mißbrauchen. Wie man das auf 100 Gramm umrechnet, weiß ich jetzt auch nicht.
Volker Pispers



Vasquez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-01-2002, 23:13 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Super-Megaposter
 

Registriert seit: Sep 2001
Ort: Norderstedt,bei Hamburg
Beiträge: 2.110
Surfer65 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
War ja mal ein kurzer Kommentar von ihm [img]/board/images/smiles/ok.gif[/img]
__________________
------------------------------------------------
Hurra Hurra,die Hamburger sind da
Surfer65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-01-2002, 23:14 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Vollblutnerd
 

Registriert seit: Sep 2001
Beiträge: 49.410
Giftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und weg
[img]/board/images/smiles/rotfl.gif[/img] [img]/board/images/smiles/rotfl.gif[/img] [img]/board/images/smiles/rotfl.gif[/img] [img]/board/images/smiles/rotfl.gif[/img] [img]/board/images/smiles/rotfl.gif[/img]
__________________
Life sucks
And death is calling
Every day

I keep my chin up
But my spirit's falling

Every day

On and on and on and on
It goes
On and on and on and on...
Giftzwerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24-01-2002, 23:24 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Forendino & Rachendrachen
 

Registriert seit: Nov 2001
Ort: Trollstadt
Alter: 40
Beiträge: 12.700
Slim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende Zukunft
Aber genauso wie die langen [img]/board/images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] [img]/board/images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] [img]/board/images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
__________________

Ich merke, daß ich wahrlich ein gefallener Engel bin. Sie versteht mich. Sie ist ein Engel, wie ich es war. Wie ich es bin. Und doch will ich um der Liebe willen nicht, daß auch sie zu den Gefallenen gehört.
Slim MacKenzie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25-01-2002, 13:24 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Grünschnabel Poster
 

Registriert seit: Jan 2002
Beiträge: 9
Aquanox befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hier im Forum gibts ja nur KLUGSCHEISSER [img]/board/images/smiles/jump.gif[/img] [img]/board/images/smiles/jump.gif[/img] [img]/board/images/smiles/blabla.gif[/img]

Von euren Beiträgen kann mann auch nichts erwarten.Ihr schreibt ein Müll nach dem anderen,wenn man eure Beiträge anschaut,denkt man das ihr aus demm IRRENANSTALLT geflohen seid.Sogar ein Schüler aus der Sonderschule hat mehr GRIPS als ihr alle. [img]/board/images/smiles/freak.gif[/img] [img]/board/images/smiles/glubsch.gif[/img] [img]/board/images/smiles/baeh.gif[/img]

Ich sags ja,hier gibts nur bekloppte,und ihr tut so als hättet ihr von irgendetwas eine Ahnung.
Aquanox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25-01-2002, 14:31 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Forendino & Rachendrachen
 

Registriert seit: Nov 2001
Ort: Trollstadt
Alter: 40
Beiträge: 12.700
Slim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende ZukunftSlim MacKenzie hat eine strahlende Zukunft
Yep, und der größte unter uns ist jemand namens Aquanox.
__________________

Ich merke, daß ich wahrlich ein gefallener Engel bin. Sie versteht mich. Sie ist ein Engel, wie ich es war. Wie ich es bin. Und doch will ich um der Liebe willen nicht, daß auch sie zu den Gefallenen gehört.
Slim MacKenzie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25-01-2002, 15:19 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Super-Megaposter
 

Registriert seit: Sep 2001
Ort: Norderstedt,bei Hamburg
Beiträge: 2.110
Surfer65 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
[img]/board/images/smiles/baeh.gif[/img] [img]/board/images/smiles/baeh.gif[/img] [img]/board/images/smiles/stoned.gif[/img] [img]/board/images/smiles/baeh.gif[/img] [img]/board/images/smiles/baeh.gif[/img]
__________________
------------------------------------------------
Hurra Hurra,die Hamburger sind da
Surfer65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25-01-2002, 19:31 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Grünschnabel Poster
 

Registriert seit: Jan 2002
Beiträge: 9
Aquanox befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Kleinkinder sind höfflicher zu den Elteren Menschen,also verzeihe ich dir dein DUMMES UNTERENTWICKELTES spruch,du HEINI [img]/board/images/smiles/jump.gif[/img] [img]/board/images/smiles/jump.gif[/img]




Aquanox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25-01-2002, 19:54 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Megaposter Level -1-
 

Registriert seit: Oct 2001
Ort: Berlin
Beiträge: 579
nanunana ist ein sehr geschätzer Menschnanunana ist ein sehr geschätzer Menschnanunana ist ein sehr geschätzer Menschnanunana ist ein sehr geschätzer Mensch
Hi, Jiggler,
allerspätestens jetzt sollte es jeder Jiggler begriffen haben, was ich in meinem posting im *anderen* thred gemeint habe: IGNORIEREN!!
Mehr ist dazu einfach nicht zu sagen!

Gruß
nanunana
nanunana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25-01-2002, 22:16 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Super-Megaposter
 

Registriert seit: Sep 2001
Ort: Norderstedt,bei Hamburg
Beiträge: 2.110
Surfer65 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Korrekt,was anders wie beleidigen kann er eh nicht [img]/board/images/smiles/devil.gif[/img]
__________________
------------------------------------------------
Hurra Hurra,die Hamburger sind da
Surfer65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26-01-2002, 04:25 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Vollblutnerd
 

Registriert seit: Sep 2001
Beiträge: 49.410
Giftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und wegGiftzwerg alle sind ganz hin und weg
Zitat:
Aquanox schrieb am 2002-01-25 19:31 :
Kleinkinder sind höfflicher zu den Elteren Menschen,also verzeihe ich dir dein DUMMES UNTERENTWICKELTES spruch,du HEINI [img]/board/images/smiles/jump.gif[/img] [img]/board/images/smiles/jump.gif[/img]
dazu möchte ich hier nur eins sagen: wie man in den wald hineinruft, so schallt es heraus... und wenn deinereiner nicht ein wenig andere meinungen akzeptieren und kritik vertragen kann, dann möge er sich verpissen!!!

so, und ab jetzt zu diesem thema sendepause von mir!!!
__________________
Life sucks
And death is calling
Every day

I keep my chin up
But my spirit's falling

Every day

On and on and on and on
It goes
On and on and on and on...
Giftzwerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26-01-2002, 15:07 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Grünschnabel Poster
 

Registriert seit: Jan 2002
Beiträge: 9
Aquanox befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also grad ihr müsst von Beleidigung sprechen,da kann ich drüber nur mein Kopfschütteln.

Von freie meinung,kann mann bei euch garnicht sprechen,aber auch garnicht.Ihr wart die mit den dummen Sprüchen,und jetzt wollt ihr auch noch alles mir in die Schuche schieben.

Sobald hier einer was sagt,kommt ihr ja gleich mit Anti-Kapitaliest und Kopierer usw....


Ihr seid eine Vereiniegung der Sonderschule Absolventen

[img]/board/images/smiles/megasmile.gif[/img] [img]/board/images/smiles/megasmile.gif[/img] [img]/board/images/smiles/jump.gif[/img] [img]/board/images/smiles/blabla.gif[/img] [img]/board/images/smiles/party.gif[/img] [img]/board/images/smiles/icon_cool.gif[/img] [img]/board/images/smiles/baeh.gif[/img] [img]/board/images/smiles/baeh.gif[/img] [img]/board/images/smiles/baeh.gif[/img] [img]/board/images/smiles/baeh.gif[/img] [img]/board/images/smiles/baeh.gif[/img] [img]/board/images/smiles/holla.gif[/img] [img]/board/images/smiles/holla.gif[/img] [img]/board/images/smiles/rotfl.gif[/img] [img]/board/images/smiles/rotfl.gif[/img] naja genug
Aquanox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26-01-2002, 15:12 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Pornstar
 

Registriert seit: Oct 2001
Ort: 12.000 feet
Beiträge: 19.906
webrocker hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Aquanox schrieb am 2002-01-26 15:07 :

Ihr seid eine Vereiniegung der Sonderschule Absolventen
wenn das mein chef liest, kürzt er mir bestimmt die gage.

p.s. sehe ich nur in den obigen 7 wörtern 3 vählä
__________________
Gabber Polka
The hybrid bastard of Gabber and Polka music, combining 19th century duple time Bohemian dance tunes with modern, heart-stopping 808 beats exceeding speeds of 300 BPM, making the hop-step-close-step Polka dance virtually impossible except when under the influence of methamphetamine cocktails.
webrocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27-01-2002, 13:37 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Grünschnabel Poster
 

Registriert seit: Jan 2002
Beiträge: 9
Aquanox befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ihr habt wohl nichts besseres zu tun und Verdient anscheinend auch zu viel.Wenn mann bedenkt,das sogar HÖHLENMENSCHEN mehr grips hatten als ihr alle.
Aquanox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27-01-2002, 14:05 - Bilder der jubelnden Palästinenser gefälscht oder gestellt?
Extrem Wahnsinnsposter
 

Registriert seit: Dec 2001
Ort: Mainz
Alter: 63
Beiträge: 9.142
Jaguar wird schon bald berühmt werden
Ich glaube, Du hast vor lauter Verbitterung, den Spaß vergessen.
Wir befinden uns doch, so denke ich, nur hier um Spaß zu haben.
Den Ernst des Lebens mit all seinen Engstirnigen Geflogenheiten, haben wir doch oft genug am Arbeitsplatz.
Ich möchte mich doch fröhlich unterhalten und Spaß haben.
Aber es hat zum Glück, jeder eine andere Meinung.
Sehe das doch etwas locker.
__________________
Wer mich nicht kennt, kann sich glücklich fühlen!
Jaguar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are An
Refbacks are An


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:55 Uhr.

Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599 600 601 602 603 604 605 606 607 608 609 610 611 612 613 614 615 616 617 618 619 620 621 622 623 624 625 626 627 628 629 630 631 632 633 634 635 636 637 638 639 640 641 642 643 644 645 646 647 648 649 650 651 652 653 654 655 656 657 658 659 660 661 662 663 664 665 666 667 668 669 670 671 672 673 674 675 676 677 678 679 680 681 682 683 684 685 686 687 688 689 690 691 692 693 694 695 696 697 698 699 700 701 702 703 704 705 706 707 708 709 710 711 712 713 714 715 716 717 718 719 720 721 722 723 724 725 726 727 728 729 730 731 732 733 734 735 736 737 738 739 740 741 742 743 744 745 746 747 748 749 750 751 752 753 754 755 756 757 758 759 760 761 762 763 764 765 766 767 768 769 770 771 772 773 774 775 776 777 778 779 780 781 782 783 784 785 786 787 788 789 790 791 792 793 794 795 796 797 798 799 800 801 802 803 804 805 806 807 808 809 810 811 812 813 814 815 816 817 818 819 820 821 822 823 824 825 826 827 828 829 830 831 832 833 834 835 836 837 838 839 840 841 842 843 844 845 846 847 848 849 850 851 852 853 854 855 856 857 858 859 860 861 862 863 864 865 866 867 868 869 870 871 872 873 874 875 876 877 878 879 880 881 882 883 884 885 886 887 888 889 890 891 892 893 894 895 896 897 898 899 900 901 902 903 904 905 906 907 908 909 910 911 912 913 914 915 916 917 918 919 920 921 922 923 924 925 926 927 928 929 930 931 932 933 934 935 936 937 938 939 940 941 942 943 944 945 946 947 948 949 950 951 952 953 954 955 956 957 958 959 960 961 962 963 964 965 966 967 968 969 970 971 972 973 974 975 976 977 978 979 980 981 982 983 984 985 986 987 988 989 990 991 992 993 994 995 996 997 998 999 1000 1001 1002 1003 1004 1005 1006 1007 1008 1009 1010 1011 1012 1013 1014 1015 1016 1017 1018 1019 1020 1021 1022 1023 1024 1025 1026 1027 1028 1029 1030 1031 1032 1033 1034 1035 1036 1037 1038 1039 1040 1041 1042 1043 1044 1045 1046 1047 1048 1049 1050 1051 1052 1053 1054 1055 1056 1057 1058 1059 1060 1061 1062 1063 1064 1065 1066 1067 1068 1069 1070 1071 1072 1073 1074 1075 1076 1077 1078 1079 1080 1081