Jiggle.de - Die Forencommunity
Registrieren
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
Heutige Beiträge
Jiggle.de - Die Forencommunity
Nützliche Links
Like Tree1Likes
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 03-12-2003, 18:55 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
Thumbs up Get Zapped

Jo Leutz – vor 10 Jahren starb Frank Zappa, ein Mann, ohne den ICH mir Musik überhaupt nicht mehr vorstellen kann.

Aus diesem Grund eine „Kleine Reminiszenz“ an den Meister des amerikanischen Undergrounds, des Rock allgemein sowie des Jazz und der moderner Klassik.

Ich bin heilfroh, das dieses Genie derart viele Scheiben produziert hat , das ich heute noch, 10 Jahre nach seinem Ableben auf Songs treffe, die ich noch nie gehört habe!

Irgendwo soll auch noch ein unbändig riesiges, kaum gesichtetes Archiv bestehen, in dem alleine über 2000 Stunden Gitarrensoli lagern.

Als Zappa von seiner Krankheit erfuhr, ließ er sich ein zweites Studio bauen. In dem einen arbeitete er an seinen aktuellen Projekten, den zweiten Teil des Tages verbrachte er mit dem digitalisieren seiner alten Songs.

Ich werde mich also Jahr für Jahr weiter über fetten Frank-Sound freuen dürfen.

Jo und wenn mal jemand was über diesen Musiker wissen will, hier findet er schon mal nen kleinen Teil!

Danke an Webrocker und Quarkboxer für Pix und Sound (wobei ich Euch den erspare! )

Pressebericht:
Freak Out
Loraine Alterman , Detroit Free Press (Juli ´66)
Mütter und Väter , ihr habt die Beatles für schlimm gehalten.
Ihr habt euch über die Rolling Stones aufgeregt. Sonny und Cher haben euch schaudern lassen.
Nun , wie es so schön heißt , das war noch gar nichts.
Die Mothers of Invention sind da und haben ein Album mit dem Titel Freak out! herausgebracht. Sie kommen aus Hollywood. Ihre Kleidung ist fürchterlich - und ich stehe auf poppige Kleidung.
Ihre Haare und Bärte sind schmutzig. Sie riechen schlecht. Es ist fast nicht zu glauben - also , Mütter und Väter , das nächstemal , wenn die Beatles oder Sonny und Cher in der Stadt sind , heißt sie mit offenen Armen willkommen.
Im Vergleich zu den Mothers of Invention sehen andere Bands wie Sonntagsschüler aus.


Foto: Frank Zappa 1963 bei der Steve Allen Show
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg steve_allen.jpg (29,6 KB, 424x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 18:58 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
Bio

Frank Zappa war amerikanischer Komponist, Gitarrist, Arrangeur, Producer, Film- Regisseur, eine der innovativsten und einflussreichsten, aber auch umstrittensten Figuren der Rockgeschichte, der mit seiner Kritik am "American Way of Life" auf Unverständnis und Ablehnung stieß.

Early Years
Zappa, Frank Vincent Jr. wurde am 21. Dezember 1940 als Sohn sizilianisch - griechischer Einwanderer in Baltimore, Maryland geboren.
Frank Zappa´s Familie zog 1950 nach Lancaster, Kalifornien. Hier hatte Frank jedoch kaum Freunde und galt als Außenseiter. In der Schule lernte er dann aber u.a. " Don van Vliet" kennen, der später als "Captain Beefheart" zur Subkultur - Prominenz gehören sollte. Mit ihm unternahm Zappa erste Gehversuche im Rock-Business.
Zappa vereinbarte schon in Jugendjahren völlig unterschiedliche Musikstile: schwarzen Rhythm & Blues und avantgardistische E-Musik. Als 15jähriger begann er bereits , angeregt durch Kompositionen seines Idols Edgard Varese , Orchester- und Kammermusik zu schreiben.
Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte er im Frühjahr 1951 als Schlagzeuger in San Diego mit einer Schulband. Mit dem Gitarrenspiel begann er erst 1956. Sein erstes Musikstück war eine Kompositions-szizze für eine Perkussionsgruppe, ein Beitrag für ein Schulwettbewerb.
Er beschäftigte sich zu jener Zeit schon mit Musiktheorie und experimentierte als Achtzehnjähriger mit serieller Musik. Nach dem High-School - Abschluss im Jahre 1958 absolvierte er Kurse in Harmonie- und Kompositionslehre und übte sich im Komponieren und Partituren schreiben.
Während die ersten Jahre seines musikalischen Schaffens von Orchestermusik und moderner Musik geprägt waren, wurde sein Interesse für R&B erst mehrere Jahre später geweckt. Zuerst musste er jedoch feststellen, das seine Versuche in Zwölftonmusik, aufgeführt, nicht einmal ihm selbst gefielen und das er damit keinen müden Dollar verdienen konnte. Dieses war jedoch notwendig, da er sein Elternhaus inzwischen verlassen hatte. Seine ersten finanziellen Erfolge Ende der 50er Jahre in der U- und Popular- und Film- Musik ließen ihn immer mehr von seinen E- Musik Perspektiven abrücken.
Die ersten Rock & Roll Songs entstanden, als Zappa 18jährig in kurzlebigen Bands versuchte, seinen Lebensunterhalt mit dieser Art von Musik Geld zu verdienen. Außerdem spielte er jetzt neben Schlagzeug und Gitarre auch Vibraphon, Klavier und Orgel. Die erste Band hieß: The "Blackouts", aus der später "The Omens" wurden. Zu dieser Zeit verdiente er sich seinen Lebensunterhalt auch als Barpianist . In "The Omens" spielte er u.a. mit seinem College-Freund Don Van Vliet zusammen, mit dessen prä-Magic Band - "The Soots" Frank in seinem "Studio Z" in Cucamonga - das er sich 1963 von seinen Filmmusikeinnahmen leisten konnte - mehrere Aufnahmen machte. Diese Band fiel jedoch schnell wieder auseinander.
In diesen Tagen wirkte er des öfteren bei Avantgardekonzerten mit und spielte in Bands wie "Joe Perrino & The Mellotones", "The Boogiemen" sowie "The Muthers", einem Trio, dem auch Paul Woods (b) und Les Papp (dr) angehörten. Darüber hinaus arbeitete Frank Zappa als professioneller Producer für lokale Bands, darunter "Baby Ray & The Ferns & The Penguins".
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg essen76-1.jpg (30,9 KB, 426x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 03-12-2003, 18:59 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
„Perverses Urteil“

Jedoch wurden die Aktivitäten im "Studio Z" im dem spießigen Provinznest argwöhnisch betrachtet. Und dann ließ die örtliche Polizei das Studio wegen einiger auf einem Tonband sichergestellten Beischlafgeräusche und angeblicher "sexueller Perversionen" schließen. Frank wurde zu 10 Tagen Haft verurteilt mit der Bewährungsauflage in den nächsten Jahren mit keiner unverheirateten Frau unter 21 Jahren in Kontakt zu treten, außer in Gegenwart eines Erziehungsberechtigten.
Frank hierzu: "Ein total perverses Urteil". Die beanstandeten Tonbandgeräusche tauchten dann aber etwa zwei Jahre später in ähnlicher Form im "Mothers Song - Help I Am A Rock - " wieder auf. Er verkaufte das Studio in der spießigen Gegend und zog nach Los Angeles.
Gegen Ende des Jahres 1964 schloss sich Frank der Band "Soul Gaints" an, mit der zusammen er bereits früher u.a. für "Baby Ray & The Ferns und The Penguins" komponiert hatte, die aus dem Sänger Ray Collins, dem Bassisten Roy Estrada, dem Schlagzeuger Jimmy Carl Black und einem Saxofonisten namens David Coronado bestand. Dieser schied jedoch bald aus, nachdem Frank nicht nur der neue Gitarrist, sondern binnen kurzem auch der Chef der Band wurde.
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg zppatoilpost.jpg (19,2 KB, 413x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 19:01 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
The Mothers


Das Programm der Band, die sich alsbald in "The Mothers" umbenannten wurde nach und nach von Soul-Nummern zu Frank Zappa´s Kompositionen umgestellt. Die Mothers spielten in der Folgezeit selten mehr als ein Konzert am selben Ort. Sie wurden gefeuert, weil die Clubbesitzer sauer wurden, weil sich dem Tanzpublikum die Beine bei dem Takt- und Tempoänderungen verknoteten. Außerdem waren in ihren Stücken viele Stolperrhytmen und verwirrende Breaks zu finden. Wagten dann doch einmal ein paar Tanzende Hit-Musik Wünsche zu äußern, wurden die Stücke zu einer verballhornten Spontanparodie. Derlei Hit-Zerstücklung und das rüde Umspringen mit dem zahlenden Publikum vergraulte zwar die Clubbesitzer, doch es trug stark zu der sich stetig ausweitenden Freak-Subkultur und zum Underground - Mythos der Mother´s bei. Da die Band mit ihren Durchschnittsalter von 26 Jahren für eine erfolgreiche Pop-Band eh zu alt war, praktizierten sie unter Zappa´s Regie das andere Extrem: das bizarre, skurrile, hässliche, ausgeflippte. Provokation und garstiges freakiges Äußeres wurden ihr Programminhalt. Neben den Mothers wirkten selbst die Rolling Stones wie eine brave Pfadfindergruppe.
Und Frank Zappa´s Rechnung ging auf. Der Freund und Manager Mark Cheka verschaffte der Band wichtige Liveauftritte, welche mit einem Vertrag für die ersten zwei Platte bei dem Lable "Verve" Früchte trugen.
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg essen76-2.jpg (25,9 KB, 407x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 19:08 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
„FREAK OUT“

Der eigentliche Durchbruch kam um 1966 , als Zappa zusammen mit den Mothers of Invention seine erste LP veröffentlichte: Freak out ! Ursprünglich hieß die Band "The Mothers" ,aber die Plattenfirma bestand auf eine Umbenennung , weil sie meinten, das keine Radiostation eine Band mit einem solchen Namen spielten würde. Als ob der Name das Problem gewesen wäre.
Die Platte enthält viel Sozialkritisches und geniale Parodien verschiedener Musikstile, vermischt mit Perkussionsgeräuschen , elektronischen Klängen , Schreien und Gelächter. Zappas "Mothers Of Invention" stiegen in der Freak-Szene von Los Angeles mit ihrer bizarren Bühnenshow zur Kultband auf. Zappa selbst wurde zu einem der bekanntesten Vertreter des musikalischen Undergrounds. Mit Freak Out ! brachte Zappa 1966 das erste Doppelalbum in der Geschichte der Rockmusik heraus. Die Texte waren ironische und provozierende Kommentare voller Gesellschaftskritik, und die Musik parodierte den sentimentalen Rock'n'Roll der fünfziger Jahre, benutzte aber auch Techniken des Free Jazz und der Klangstrukturen und Kompositionsprinzipien zeitgenössischer Komponisten.
Zappa wurde schnell zu einer Kultfigur der Underground-Musik. In den folgenden drei Jahren veröffentlichte er fünf weitere Schallplatten, darunter We're only in it for the Money (1968, Wir machen das nur für die Kohle, mit einem Cover, das die Beatlesplatte Sergeant Pepper ironisierte) und Uncle Meat, (1969, Onkel Fleisch), eine provokative zweistündige Musikcollage, deren Großteil eine größere Nähe zu Komponisten des 20. Jahrhunderts wie Strawinsky als zum Rock aufwies. Bereits in diesen Aufnahmen zeigte sich Zappa als einer der herausragenden Rockgitarristen und verband in seiner Musik alle Elemente traditioneller Rockmusik mit den technischen experimentellen Strömungen der Neuen Musik.
Frank Zappa gründete 1968 die Producer-Gesellschaft Bizarre sowie 1969 Straight und fungierte als Producer für die GTO's, Capt. Beefheart, Alice Cooper, Wild Man Fischer u.a.m. Beide Gesellschaften wurden in Verbindung mit der Auflösung von Mothers im Oktober 1969 veräußert.
Ab 1970-71 begann Zappa mit den Aufnahmen zu dem Film 200 Motels, der von dem harten Tourneeleben der Rockmusiker in einem surrealistischen Universum handelt. In diesem Film spielte Ringo Starr die Hauptrolle; Frank Zappa arbeitete hierbei mit den wiederformierten Mothers und dem Royal Philharmonic Orchestra zusammen.
Ob er seinen Kompositionen Rock- oder Jazzelemente zufügte , nie schien Zappa es wirklich ernst zu meinen, die Musik war immer geprägt von Stil-Montage und Spontaneität. Er spielte gerne mit dem , was er als Archetypal American Musical Icons bezeichnete. Die musikalischen Klischees die sich in den Köpfen der Leute eingeprägt hatten, galt es durcheinander zu wirbeln. Der Spott Zappas galt zunächst nur den bürgerlichen Wertvorstellungen und dem American Way Of Life. Aber mit der zunehmenden Kommerzialisierung der Protestbewegung wurde auch sie aufs Korn genommen. Vor den satirischen Rundumschlägen Zappas war nichts und niemand sicher.
Um seine eigenwilligen Vorstellungen besser umsetzen zu können, löste Zappa Anfang der 70er die Mothers auf und spielte mit häufig wechselnden Bands. Charakteristisch auch Zappas hang zur Perfektion, nie war er mit sich oder seinen Stücken wirklich 100%tig zufrieden. Das spiegelt sich auch in den Bandbesetzungen nieder, in der sich die Musiker häufig die Klinke in die Hand gaben. Kaum jemand war den strengen Auswahlverfahren Zappas gewachsen .
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg zappa_cool.jpg (21,2 KB, 403x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 19:10 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
The Zappa Years

Nach 1976 brachte Frank Zappa ausschließlich Platten unter eigenem Namen heraus und bildete in den folgenden Jahren line-up´s u.a. aus Warren Cuccurullo, Adrian Belew, Steve Vai, Ray White, Mike Keneally und insbesondere Ike Willis (alle g, vo); Eddie Jobson (Ex-Curved Air, Ex-Roxy Music), Tommy Mars, Peter Wolf, Bobby Martin und Alan Zavod (alle keyb); Patrick O'Hearn, Arthur Barrow, Scott Thunes (alle b) und die Drummer Terry Bozzio (auch vo), Vinnie Colaiuta und Chad Wackerman sowie Ed Mann (vib, marimba). Daneben wirkten von Zeit zu Zeit sowohl verschiedene Mitglieder der (Ex-) Mothers als auch so bekannte Musiker wie der Jazzgeiger Jean-Luc Ponty, der Keyboarder George Duke sowie der Gitarrist Lowell George (Ex-Little Feat) in Zappa's Band mit.
Frank Zappa selbst gastierte im Laufe der Jahre als Gitarrist oder Producer bei den Monkees, Fraternity Of Man, Jeff Simmons (Ex-Mothers), L. Shankar, Jean Luc Ponty (Ex-Mothers), John Lennon, Grand Funk Railroad, George Duke (Ex-Mothers) und Robert Charlebois.


1986 hatte er eine Gastrolle in der Krimiserie Miami Vice. Er verkörperte dort einen Drogenhändler, der beim Showdown aus einem dahinrasenden Motorboot fällt. Ein Abgang, der ganz Zappa's Humor entspricht.
Frank Zappas Texte hatten von Anfang an einen sarkastischen Stil und haben alles von Heuchelei und Engstirnigkeit bis hin zur politischen Korruption aufs Korn genommen. Das seine Texte seit Mitte der 80er Jahre eine vulgärere und stärker auf Sex ausgerichtete Sprache annahmen, ist im Lichte der 1985 von PMRC unternommenen Versuche zu sehen, eine strenge Zensur von Rocktexten einzuführen. Dagegen protestierte Frank Zappa persönlich bei Ronald Reagan und nahm an mehreren Kongreß-Hearings teil.
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg zappabad.jpg (11,8 KB, 392x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 19:14 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
Later

Die vielen schlechten Erfahrungen mit der Musikbranche machten aus Frank Zappa einen tüchtigen Geschäftsmann. Mit seiner eigenen Gesellschaft Barking Pumpkin und der Versandfirma Barfko-Swill, die den Verkauf von Konzertvideos und Platten übernahm, hatte er ab 1981 völlige Kontrolle über seine Produkte. Um z.B. dem ausufernden Geschäft mit Bootlegs entgegenzutreten, überspielte Zappa kurzerhand eine Reihe der beliebtesten Schwarzpressungen (z.B. Picantique, Live in Saarbrücken) und gab sie selbst als offizielle 'Piraten'-Serie (Beat The Boots) heraus.
Mit seiner großen theoretischen Kenntnis der Musikgeschichte und Tradition sowie einem sicheren Spürsinn für eine Unzahl von Nischen in einer gegebenen Stilart schuf Frank Zappa mit Talent, Fleiß und großem musikalischem Überblick Kompositionen und Arrangements der absoluten Sonderklasse. Obwohl er als Gitarrist ursprünglich stark von Clarence Gatemouth Brown und besonders Guitar Slim beeinflußt worden war, hat er sich selbst nie als besonders all-round betrachtet. Gegen Ende der 70-er Jahre verwendete er die Gitarre zunehmend nur noch bei Soloauftritten, ab Mitte der 80-er Jahre trat das Gitarrenspiel noch weiter in den Hintergrund.
In den 80-er Jahren konzentrierte sich Frank Zappa verstärkt auf die Arbeit am Synclavier, insbesondere mit klassischen Kompositionen. Auf Tonträgern wird diese Arbeit mit den Triosonaten von Francesco Zappa (geb. in Mailand, gest. 178 und der Solosynclavier-Platte "Jazz From Hell" dokumentiert. Letztere bekam 1988 den Grammy for Best Rock Instrumental 1987. Die Arbeiten am Synclavier wurden von dem Deutschen Henning Lohner in dem Interviewfilm Peefeeyatko (1991) festgehalten. Auch Frank Zappas übrigen klassischen Produktionen (dirigiert von Pierre Boulez) haben große Anerkennung gefunden.


Foto: Frank Z. mit Tochter Moon (Mann da sah er schon schlecht aus!)
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg frank&moon.jpg (32,2 KB, 385x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 19:15 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
The End

Ansonsten war Zappa rege damit beschäftigt, seine Vergangenheit zu vermarkten. Durch den Aufbau einer Musik- und Filmproduktionsgesellschaft machte er sich von den großen Plattenfirmen unabhängig.
Mit seiner zweiten Frau Gail, die er 1969 heiratete, hatte er zwei Söhne, Dweezil und Ahmet Redan, und zwei Töchter, Moon Unit und Diva. Mit Moon Unit nahm er Valley Girl (1982, Talmädchen) auf, eine Parodie auf die kalifornische Lebenseinstellung, die sein einziger erfolgreicher Schlager in den USA wurde. Zur Ironie des Lebens gehört, daß der Gesellschaftskritiker Frank Zappa Dog Breath (aus dem Album Uncle Meat) an das Orchester der Militärakademie West Point absetzen konnte. Am 19. Februar 1992 wurde er mit dem Lifetime Achievement Award des Los Angeles Music Award geehrt und 1994 in Down Beat Critics Hall of Fame aufgenommen.
Ende 1991 erkrankte Zappa schwer an einem spät diagnostizierten Prostatakrebs. Vor seinem Tod am 4. Dezember 1993 erlebte er ein steigendes Interesse an seinen Werken,
sowohl des Rocks als auch der klassischen. Er hatte über 60 Langspielplatten veröffentlicht, unter denen sich sowohl Studioaufnahmen als auch akribisch bearbeitete Live-Aufnahmen befinden. Darüber hinaus hinterließ er viele Aufnahmen, die noch nicht veröffentlicht wurden. Zur Verwaltung seines unermesslichen Nachlasses hat Gail Zappa und The Zappa Family Trust einen Vertrag mit Rykodisc abgeschlossen, nachdem die Weltrechte an Zappas gesamten Werken sowie die Exklusivrechte an künftigen Ausgaben aus seinem großen Privatarchiv auf Rykodisc übergingen.
Zu seinen späteren Aufnahmen gehören u. a. Zappa in New York (1977), Sheik Yerbouti (1979), Joe's Garage I (1979), Joe's Garage Act II (1979), die Trilogie Shut Up'n Play yer Guitar, Shut Up'n Play yer Guitar Some More (1980) und Return of the Son of Shut up'n Play yer Guitar (1980), Ship Arriving Too Late to Save a Drowning Witch (1982) und Jazz From Hell (1986). Zappas letzte Produktion, die zu Lebzeiten veröffentlicht wurde, war Yellow Shark mit dem Frankfurter "Ensemble Modern" im Jahr 1993. Gezeichnet von der schweren Krankheit musste Zappa bei der Uraufführung geschwächt das Dirigentenpult verlassen. Seine Tochter Moon dirigierte das Konzert zu Ende.
Civilisation Phase III erschien nach Frank Zappas Tod. Diese Aufnahme hatte Zappa noch selbst weitgehend fertiggestellt, seine Veröffentlichung aber nicht mehr erleben dürfen.
Frank Zappa starb am 4. Dezember 1993 knapp zwei Wochen vor seinem 53. Geburtstag in Laurel Canyon, Kalifornien).
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg dortmund79.jpg (28,4 KB, 377x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 19:19 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
Tjo...und welche kennt da bÄÄnd davon? Viel zu wenig!!!
Discographie

1. 1966/02 Freak Out!
2. 1967/04 Absolutely Free
3. 1967/12 Lumpy Gravy
4. 1968/11 Cruisin'with Ruben and the Jets
5. 1968/09 We're only in it for the money
6. 1969/03 Uncle Meat
7. 1969/10 Hot Rats
8. 1970/02 Burnt Weeny Sandwich
9. 1970/08 Weasels Ripped My Flesh
10. 1970/10 Chungas' Revenge
11. 1971/08 Live At The Fillmore East
12. 1971/10 200 Motels
13. 1972/03 Just another band from L.A.
14. 1972/07 Waka Jawaka
15. 1972/11 The Grand Wazoo
16. 1973/09 Overnite Sensation

17. 1974/03 Apostrophe(')
18. 1974/07 Roxy and Elsewhere
19. 1975/06 One size fits all
20. 1975/10 Bongo Fury
21. 1976/10 Zoot Allures
22. 1977/03 Zappa in New York
23. 1978/09 Studio Tan
24. 1979/01 Sleep Dirt
25. 1979/03 Sheik Yerbouti

26. 1979/05 Orchestral Favorites
27. 1979/09 Joe's Garage Act 1
28. 1979/11 Joe's Garage Act 2 & 3
29. 1981/05 Tinseltown Rebellion
30. 1981/05 Shut up 'n play your guitar
31. 1981/05 Shut up 'n play your guitar some more

32. 1981/05 Return of the son of Shut up 'n play your guitar
33. 1981/09 You are what you is
34. 1982/05 Ship arriving too late o save a drowning witch
35. 1983/03 Baby Snakes
36. 1983/03 The Man from Utopia -
37. 1983/06 London Symphony Orchestra - Vol.1
38. 1984/08 The Perfect Stranger - Pierre Boulez Conducts F.Z.
39. 1984/09 Francesco Zappa
40. 1984/10 Them Or Us
41. 1984/11 Thing Fish
42. 1984/11 Francesco Zappa
43. 1985/11 FZ meets the mothers of prevention
44. 1985/11 The Old Masters Box I ???
45. 1986/01 Does humor belong in music ?
46. 1986/11 Jazz from hell

47. 1986/11 The Old Masters Box II ???
48. 1987/06 London Symphony Orchestra - Vol.2
49. 1985/11 The Old Masters Box III ???
50. 1988/05 You can't do that on stage anymore Vol.1
51. 1988/10 You can't do that on stage anymore Vol.2
52. 1988/04 Guitar
53. 1989/10 Broadway the hardway
54. 1989/11 You can't do that on stage anymore Vol.3
55. 1991/04 The best band you never heard in your live
56. 1991/06 You can't do that on stage anymore Vol.4
57. 1991/06 Make a jazz noise here
58. 1992/07 You can't do that on stage anymore Vol.5
59. 1992/07 You can't do that on stage anymore
60. 1992/10 The Yellow Shark
61. 1992/11 Playground Psychotics
62. 1993/03 Ahead of their time
63. 1994/12 Civilization Phase III
64. 1996/02 The lost episodes
65. 1996/09 LÄTHER
66. 1996/11 Frank Zappa plays the music of Frank Zappa: A Memorial Tribute
67. 1997/05 Have I offended someone?
68. 1998/10 Mystery Disk
69. 1998/11 Strictly Genteel
70. 1998/04 Cheap Thrills - Sampler mit Data Teil für PC
71. 1999/05 Son Of Cheep Thrills - Sampler mit Data Teil für PC

Ich hab noch was zu tun!
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg essen76-3.jpg (32,6 KB, 367x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 19:21 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
Zappa und die Frauen

Liest man Zappas Texte, kann man über sein Verhältnis zu Frauen ins Grübeln kommen. Das weibliche Geschlecht kommt nicht selten schlecht weg.
Frank Zappas Texte hatten von Anfang an einen sarkastischen Stil und haben alles von Heuchelei und Engstirnigkeit bis hin zur politischen Korruption aufs Korn genommen. Daß seine Texte seit Mitte der 80er Jahre eine vulgärere und stärker auf Sex ausgerichtete Sprache annahmen, ist im Lichte der 1985 von PMRC unternommenen Versuche zu sehen, eine strenge Zensur von Rocktexten einzuführen. Dagegen protestierte Frank Zappa persönlich bei Ronald Reagan und nahm an mehreren Kongreß-Hearings teil.
Wie ist das mit Zappas Verhältnis zum weiblichen Geschlecht? Aus der Sicht der Frauenbewegung dürfte er geradezu ein Prototyp des Male-Chauvinisten zu sein.

FZ: "Es gibt zwei Gründe, warum Feministinnen mich als Male-Chauvinisten bezeichnen. Erstens weil sie dumm sind, zweitens weil sie nur einen Teil meiner Songs herausgreifen. Würden sie alle Alben anhören, müßten sie feststellen, das Songs über Frauen weit weniger als 50 Prozent ausmachen. Ein Großteil der restlichen Songs beschäftigt sich mit Männern, und die kommen weiß Gott nicht besser weg."

Sexualität ist das - im dopplten Wortsinne - herausragende Thema seiner Songs. Der erotischen Lust, Geilheit, Triebhaftigkeit, Sinnlichkeit widmet er größten Raum in seinen Werken und Schaffen. Er attackiert alle Sexualtabus durch die Bank, vom Sex mit Minderjährigen bis zur Sodomie - und manchmal riecht es nicht nur nach Ejakulat, sondern auch nach Gewalt.
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg autogramm2.jpg (53,3 KB, 377x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 19:24 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
Auszüge aus Sontexten

aus: What Will This Evening Bring Me This Morning
"Was wird mir dieser Abend am nächsten Morgen einbringen? Eine saftige Dicke? Eine schicke kleine Flachbrüstige? Vieleicht eine heiße, die mir ´nen Tripper anhängt? Vieleicht eine Abartige, die´s mit ´nem Riemen braucht?"

aus: Penis Dimension
"Falls Du eine Lady mit Minititten bist, dann kannst Du Dich trösten mit dem altehrwürdigen Sprichwort aus der Volksschule: Alles was nicht in den Mund hineingeht ist Verschwendung."

aus: Half A Dozen Provocative Squats
"Nach der Dusche drückt sie ihre Pickel aus, jagt sich ´nen Strahl Intimspray die Fo**e hoch, das macht sie heiß, ohohwoh. Sie ist erst 24 und schafft keinen Orgasmus mehr. Ein trauriger, aber typischer Fall. Der letzte der bei ihr drüberstieg, schob ihn rein, und er schlaffte ihm ab. Sie vermasselte es ihm und lachte ihm ins Gesicht."

aus: Bwana Dik
"Mein Gott, Madge, du geile New York City - ***** ... Ich habe genau das Ding, was Du brauchst ... Girls aus aller Welt stehen drauf ... "

aus: Brown Shoes Dont´t Make It
"Im Hinterkopf des städtischen Angestellten sehen wir einen Traum von einem Girl, ungefähr 13 jahre alt - runter mit den Kleidern und rein in ein Bett, wo sie die ganze Nacht seine Lust hochkitzelt"

aus: Magdalena
"Magdalena, so darfst du deinen Daddy nicht reizen. Im Flur, mit deiner Bluse und deinen Titten. Wenn uns deine Mami mal dabei erwischt geht sie zum Rechtsanwalt"

aus: Dirty Love
"Gib mir deine schmutzige Liebe, gerade so wie´s deine Mama mit ihrem Pudel treibt"

aus: Latex Solar Beef
"Fühl, wie meine heißen Eier dampfen"


aus: Road Ladies
"kriegst Du da nicht einen Knacks in den Schwanz, bei dem, was diese Road Ladies mit dir machen?"

aus: Zomby Woof
"Ich zerre dich vielleicht kreischend und splitternackt durchs Fenster und mach´s mit Dir oben auf dem Dach"

aus: What Kind Of Girl Do You Think We Are
"Wir würden Dich niemals pimpern, bloß weil Du ein Star bist. Diese Girls würden sich nicht einfach von jedem ihre vitalen körperteile vollspucken lassen"

aus: Bwana Dik
"Mein Schwanz ist ein Dolch, ich schieb ihn rein mit Gewalt. Mein Schwanz räumt dich aus, Baby, fährt dir brüllend die Möse hoch"

aus: Dinah-Moe-Humm
"Ich riß ihr den Schlüpfer runter, ließ meinen steifen Daumen rotieren auf ihrer Zuckerpflaume. Ich stieß und rieb, ich brachte mich schier um - ich zerrte sie an den Haaren, stemmt ihre Beine in die Luft und fragte, ob sie da drin irgendwelche Läuse hätte. Sie kniete da, Hintern nach oben, ich war am Schieben und Machen. Die kam auf den Geschmack und fing an zu quieken"

aus:PlasticPeople
"oh Baby, du bist doch nur zum Kotzen"

Fot aus den 70ern
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg zappa70erklein.jpg (16,9 KB, 362x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 19:25 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
Zappa´s Sexual-Ethik


ist nichts für verklemmte Puritaner, erst recht nichts für zartbesaitete Gemüter. Bürgerlich-seriöse Kritiker rücken seine derberen Texte in die Nähe perverser *****graphie.
"Was ist pervers? Das ist Definitionssache, eine Geschmacksfrage. Für mich sind das normale Songs über normale alltägliche Begebenheiten."
Auffällig ist natürlich, das die Sexualität seiner Songtexte in der Rockszene ohne Beispiel ist. Kein anderer Rockautor ist dermaßen sexophil spitz. Und überdies, niemand geht so weit wie er.
"Na und? Ist das kein Thema, das die Leute mehr als alles andere beschäftigt? (Sicher) Macht´s nicht am meisten Spaß? (Klar) Man denke mal nach über alle jene Künstler, die Angst haben dieses Thema < in den Mund zu nehmen >. Ich fürchte mich nicht davor. Ich mache es gern und mache es dazu auch sehr gut. Dinah-Moe-Humm ist vielleicht der populärste Song, den ich je geschrieben habe. Kein anderer Song wird vom Publikum so oft gewünscht.
(Headline einer Boulevard-Zeitung nach dem nächsten Zappa-Konzert: "Zappas Fans, eine Horde perverser Lüstlinge?")
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg autogramm1.jpg (23,1 KB, 353x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 19:28 - Get Zapped
Monolyn Manson
 

Registriert seit: Jun 2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.779
mono.tones ist ein wunderbarer Anblickmono.tones ist ein wunderbarer Anblickmono.tones ist ein wunderbarer Anblickmono.tones ist ein wunderbarer Anblickmono.tones ist ein wunderbarer Anblickmono.tones ist ein wunderbarer Anblick
ich mag den seine musik nich so sehr...
__________________
IS ADULT ENTERTAINMENT KILLING OUR CHILDREN?
or is killing our children entertaining adults?

Something In The Way... Yeah
we all god left behind...
mono.tones ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 19:28 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
Kommentar:
Pete Johnson , Los Angeles Times (August ´66)
Ich glaube, man könnte es als in Musik umgesetzte surrealistische Malerei bezeichnen.
Die Mothers of Invention begnügen sich nicht damit, nur zwei Seiten mit musikalischem Unfug zu füllen, nein, sie opfern ihrer Art Kunst ganze vier Seiten.
Falls jemand dieses Album besitzt - vielleicht kann er mir verraten, was, zum Teufel, das Ganze überhaupt bedeuten soll.
Die Mothers of Invention ,ein talentiertes, aber abartiges Quintett, haben ein Album geschaffen, das für die Aspirinindustrie der größte Stimulus seit der Einkommenssteuer werden könnte.
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg zappaalt.jpg (20,2 KB, 337x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 19:32 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
Und am Ende, damit es keine Missverständnisse gibt:

Frank Zappa über Drogen
Auszüge aus einem Interview mit David Sheff, Playboy


Playboy: Was hast Du Deinen Kindern zum Thema Drogen gesagt?
Zappa: Ich sage ihnen nur "Im Fernsehen zeigen sie Euch immer wieder Leute, die durch Drogen ausgerastet sind. Ihr müßt Euch diese Arschlöcher bloß anschauen." Das haben sie kapiert.
Playboy: Hast Du damals, in den Sixties, mit Drogen geliebäugelt?
Zappa: Nein. Man mußte sich doch nur die Leute anschauen, die Drogen nahmen. Das hat mir schon gereicht.
Ich habe Marihuana ausprobiert und gewartet, daß was passiert. Ich kriegte einen rauhen Hals und wurde müde.
Playboy: Das hört sich aber immer noch sehr katholisch an.
Zappa: Ich mache nicht auf Bill Clinton und behaupte, nie gekifft zu haben. Ich habe Marihuana ausprobiert und gewartet, daß was passiert. Ich kriegte einen rauhen Hals und wurde müde. Fertig.
Playboy: Hast Du Dich anderweitig an der Gegenkultur beteiligt? Sex? Freie Liebe?
Zappa: Um daran beteiligt zu sein, mußte man auch die ganze Drogenkiste mitmachen. Man mußte Erfahrungen haben. Erfahrungen (experience)im Sinne von Jimi Hendrix. Aber alle Leute mit Erfahrungen, die ich kannte, entwickelten sich zu Zombies.
Am schlimmsten war, daß ich den Geruch von Marihuana eigentlich nicht ausstehen konnte.
Playboy: Hat es Dich gestört, daß Dein Publikum meistens high war?
Zappa: Am schlimmsten war, daß ich den Geruch von Marihuana eigentlich nicht ausstehen konnte. Ich mußte in Läden auftreten, in denen der lila Dunst (purple haze) in der Luft lag. Aber die Leute konnten natürlich machen, was sie wollten.
Playboy: Trotzdem hast Du lange vor Nancy Reagen propagiert, daß Drogen idiotisch seien.
Zappa: Ja, und deswegen habe ich mich damals auch nicht gerade großer Popularität erfreut.
Wenn ich einen auf der Bühne beim Kiffen erwischt hätte, wäre er rausgeflogen.
Playboy: Hast Du Dich als Außenseiter gefühlt? Könnte man sagen, daß außer Dir jeder nennenswerte Rockstar...
Zappa: ...auf dem Trip war? Ja. Und es waren nicht bloß die anderen Musiker, sondern auch die Leute in der eigenen Band. Aber wenn ich einen auf der Bühne beim Kiffen erwischt hätte, wäre er rausgeflogen. Wie gesagt: ich war nicht gerade beliebt damals.
Zappa spricht über den Krebs:
Zappa: Die Emotionen werden eher von den Medikamenten beeinflußt als vom Gedanken and die Krankheit. Was soll man auch machen? Menschen werden nun mal krank. Manche können kuriert werden, manche nicht. Aber die Chemikalien, mit denen man behandelt wird, haben ihren Preis. Vorletzte Woche lag ich drei Tage lang im Krankenhaus, bis zu den Haarwurzeln vollgepumpt mit Morphium. Das war so ein Erlebnis, das ich nicht unbedingt wiederholen möchte. Als ich entlassen wurde, hat es fast zehn Tage gedauert, bis mein Körper wieder clean war.
Mit dem ganzen Dope im Körper verliert man vollständig den Überblick.
Playboy: Ab einem gewissen Punkt ist man sich wahrscheinlich nicht mehr sicher, worunter man mehr leidet: unter den Krankheiten oder den Medikamenten.
Zappa: Es bringt wirklich alles durcheinander. Ich muß an manchen Tagen wichtige Entscheidungen treffen, aber mit dem ganzen Dope im Körper verliert man vollständig den Überblick. Außerdem kann man nie voraussagen, wie man sich am nächsten Tag fühlen wird. Ich habe diesem Playboy-Interview auch nur deshalb zugestimmt, weil ich mir sicher war, einer Unterhaltung folgen zu können. Es ist entwürdigend, wenn man seinem eigenen Urteil nicht mehr trauen kann.
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg zappa_angryfinge.jpg (8,1 KB, 340x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 19:33 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
Jp das wars erst Mal. Falls es wirklich jemand bis hierhin gteschafft hat, dem wünsche ich zur Belohnung ein Frohes Fest und

Get Zapped!
Angehängte Grafiken Bild: Get Zapped
Dateityp: jpg santaz.jpg (44,3 KB, 250x aufgerufen)
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03-12-2003, 19:39 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
Zitat:
Original geschrieben von mono.tones
ich mag den seine musik nich so sehr...
Verstehe vollkommen

Es ist schwer zu erklären - ich höre den Sound seit über 25 Jahren mit wachsender Begeisterung - und glaube, das aus den inzwischen 71 Scheiben für jeden eine erstklassige Compilation zu stricken ist!

Is aber auch egal!

Bei mir gehts weiter mit I COME FROM NOWHERE...........

Und morgen abend treffen sich hier 4-5 Zappa-fans und das wird dann laut und übel!
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04-12-2003, 09:23 - Get Zapped
Forenlegende
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: still swiss
Alter: 33
Beiträge: 15.600
Gomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende Zukunft

Super Typ.
__________________
Bei dem Wort Forum kommt mir folgender Gedanke:

Meinungen sind wie Arschlöcher. Jeder hat eins.
Gomess ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-12-2003, 19:32 - Get Zapped
Forenlegende
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: still swiss
Alter: 33
Beiträge: 15.600
Gomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende ZukunftGomess hat eine strahlende Zukunft
Hab mir die One size fits all gekauft.

Jedenfalls die mit dem Sofa. Weiss net ob ich den richtigen Titel geschrieben hab...
__________________
Bei dem Wort Forum kommt mir folgender Gedanke:

Meinungen sind wie Arschlöcher. Jeder hat eins.
Gomess ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11-12-2003, 19:52 - Get Zapped
schwÄtzÄÄ
 

Registriert seit: Feb 2003
Ort: Zum, nicht Im
Beiträge: 47.567
bÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und wegbÄÄnd alle sind ganz hin und weg
Zitat:
Original geschrieben von Gomess
Hab mir die One size fits all gekauft.

Jedenfalls die mit dem Sofa. Weiss net ob ich den richtigen Titel geschrieben hab...
Andy Surrender!

Sofort aufleg!
__________________
>>Wo ich bin ist WAUland<<

bÄÄnd ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are An
Refbacks are An


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:17 Uhr.

Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599 600 601 602 603 604 605 606 607 608 609 610 611 612 613 614 615 616 617 618 619 620 621 622 623 624 625 626 627 628 629 630 631 632 633 634 635 636 637 638 639 640 641 642 643 644 645 646 647 648 649 650 651 652 653 654 655 656 657 658 659 660 661 662 663 664 665 666 667 668 669 670 671 672 673 674 675 676 677 678 679 680 681 682 683 684 685 686 687 688 689 690 691 692 693 694 695 696 697 698 699 700 701 702 703 704 705 706 707 708 709 710 711 712 713 714 715 716 717 718 719 720 721 722 723 724 725 726 727 728 729 730 731 732 733 734 735 736 737 738 739 740 741 742 743 744 745 746 747 748 749 750 751 752 753 754 755 756 757 758 759 760 761 762 763 764 765 766 767 768 769 770 771 772 773 774 775 776 777 778 779 780 781 782 783 784 785 786 787 788 789 790 791 792 793 794 795 796 797 798 799 800 801 802 803 804 805 806 807 808 809 810 811 812 813 814 815 816 817 818 819 820 821 822 823 824 825 826 827 828 829 830 831 832 833 834 835 836 837 838 839 840 841 842 843 844 845 846 847 848 849 850 851 852 853 854 855 856 857 858 859 860 861 862 863 864 865 866 867 868 869 870 871 872 873 874 875 876 877 878 879 880 881 882 883 884 885 886 887 888 889 890 891 892 893 894 895 896 897 898 899 900 901 902 903 904 905 906 907 908 909 910 911 912 913 914 915 916 917 918 919 920 921 922 923 924 925 926 927 928 929 930 931 932 933 934 935 936 937 938 939 940 941 942 943 944 945 946 947 948 949 950 951 952 953 954 955 956 957 958 959 960 961 962 963 964 965 966 967 968 969 970 971 972 973 974 975 976 977 978 979 980 981 982 983 984 985 986 987 988 989 990 991 992 993 994 995 996 997 998 999 1000 1001 1002 1003 1004 1005 1006 1007 1008 1009 1010 1011 1012 1013 1014 1015 1016 1017 1018 1019 1020 1021 1022 1023 1024 1025 1026 1027 1028 1029 1030 1031 1032 1033 1034 1035 1036 1037 1038 1039 1040 1041 1042 1043 1044 1045 1046 1047 1048 1049 1050 1051 1052 1053 1054 1055 1056 1057 1058 1059 1060 1061 1062 1063 1064 1065 1066 1067 1068 1069 1070 1071 1072 1073 1074 1075 1076 1077 1078 1079 1080 1081